1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Termine nur nach Absprache: Tierheime aus der Region vermitteln trotz Coronakrise

Termine nur nach Absprache : Tierheime aus der Region vermitteln trotz Coronakrise

Um das Personal in Tierheimen zu schützen, wurden die Tierheime in Bonn und Troisdorf für Besucher geschlossen. Vermittlungen von Tieren können nach vorheriger Absprache aber weiterhin stattfinden.

Die Tierheime in Bonn und der Region haben ihren Betrieb aufgrund der aktuellen Lage angepasst: Das Tierheim Albert Schweitzer in Bonn ist bereits seit Montag für Besucher geschlossen und auch das Tierheim Troisdorf setzt seine Öffnungszeiten für Besucher seit Mittwoch aus. Beide Tierheime bieten aber die Möglichkeit an, bei ernsthaftem Interesse an einem der zu vermittelnden Tiere telefonisch oder auch per Mail einen Einzeltermin zu vereinbaren und sich ein Tier anzuschauen.

Die Maßnahmen dienen dazu, das Personal und die ehrenamtlichen Helfer der Tierheime zu schützen, damit diese die Tiere weiter versorgen können. In Troisdorf wurde darüber hinaus auch der Dienstplan des Tierheim-Personals angepasst. Wie Helga Berben, Vorstandsvorsitzende des Vereins Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis, sagt, würden zwei separate Teams nun im Wechsel an fünf aufeinanderfolgenden Tagen arbeiten. Sollte eine Infektion mit dem Coronavirus in einem der Teams auftreten, könne immer noch das zweite Team einspringen.

Auf die Zahl der vermittelten Tiere habe sich die aktuelle Ausnahmesituation bislang noch nicht ausgewirkt, berichten beide Tierheime. Es sei auch nicht zu einem Anstieg von Tierabgaben gekommen.

Menschen, die Tierfutter oder anderen Bedarf spenden möchten, bietet das Tierheim Troisdorf derzeit an, solche Spenden kontaktlos am Tor des Tierheims abzugeben. Wie Helga Berben sagt, seien inzwischen auch Container bestellt, die vor dem Tor aufgestellt werden und den Vorgang so noch vereinfachen sollen. Der Secondhand-Laden des Tierheims Bonn, das „Sammelsurium“, bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

In beiden Tierheimen können sich ehrenamtliche „Gassigänger“ bislang wie gewohnt engagieren und Hunde ausführen. Beide Tierheime bieten außerdem online eine Liste aller Tiere, die vermittelt werden können. In Troisdorf sind das aktuell beispielsweise 39 Hunde, 48 Katzen und darüber hinaus Kleintiere, Reptilien und Vögel.

Kontaktmöglichkeiten

Tierheim Albert Schweitzer

  • Lambareneweg 2, 53119 Bonn
  • Telefon: 0228/636 995 (Telefonzeiten sind auf der Webseite zu finden)
  • Mail: info@tierheimbonn.de
  • tierheimbonn.de

Tierheim Troisdorf

  • Siebengebirgsallee 105, 53840 Troisdorf
  • Telefon: 02241/1277700 (Montag bis Freitag 9-12 Uhr)
  • Mail: info@tierheim-troisdorf.de
  • tierheim-troisdorf.de