1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Showreise in die 70er Jahre: Theater im Autoscooter feierte Premiere in Bonn

Showreise in die 70er Jahre : Theater im Autoscooter feierte Premiere in Bonn

Ein Autoscooter ohne Autos. Dafür aber voller Menschen auf roten Stühlen. Die Premierengäste bei Familie Malente machten auf dem Fahrgeschäft eine Showreise in die 70er Jahre.

Anschnallen war nicht nötig. Und kein Besucher musste alle zwei Minuten einen Chip nachwerfen, damit die Show weiterging: 98 Gäste fanden am Montagabend Platz in Malentes Autoscooter-Theater und erlebten mit Popcorn, Bratwurst und Fritten die Premiere auf Kipps Camaro C1.

Dirk Voßberg-Vanmarcke und Knut Vanmarcke zeigten ihre bunte und skurrile 70er-Jahre-Revue „Schlager gibt es immer wieder“, unterstützt von Partysängerin Stephanie Lamm, die besonderen Applaus für ihren Auftritt als Joy Fleming erhielt.

„Wir freuen uns darauf, nach 14 Wochen das erste Mal wieder in Gemeinschaft mit den Leuten spielen zu können“, sagte Voßberg-Vanmarcke. Angesichts Corona sei der Autoselbstfahrer die Gelegenheit, wieder Theater zu machen – mit Auflagen. Eine Pause gibt es nicht. So bieten die Malentes sozusagen den Non-stop-Disco-Sound, „wie damals bei James Last“.

Die Shows an der Godesberger Allee 69 laufen bis 31. Juli mittwochs bis samstags ab 19.30 Uhr und sonntags ab 18 Uhr. Karten ab 39 Euro gibt es auf www.malentes-schaubude.de.