1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Tannenbusch: Bus der Stadtwerke Bonn fuhr auf Parkplatz gegen Lkw

Gas und Bremse verwechselt : Bus fuhr auf Parkplatz in Tannenbusch gegen Lkw

In Tannenbusch-Mitte ist am Montagmittag auf dem Parkplatz eines Discounters ein Bus der Stadtwerke Bonn gegen einen Lkw gefahren. Die Fahrerin des Busses erklärte, Gas und Bremse verwechselt zu haben.

Zu einem Unfall der kurioseren Art ist es am Montagnachmittag auf dem Aldi-Parkplatz an der Agnetendorfer Straße in Tannenbusch gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hat eine 51 Jahre alte Fahrerin der Stadtwerke Bonn bei ihrem Bus der Linie 601, der zum Venusberg fährt, Gas und Bremse verwechselt. Sie durchbrach daraufhin mit dem Fahrzeug einen Zaun. Die Irrfahrt endete auf dem angrenzenden Supermarktparkplatz, wo der Bus auf einen Lastwagen des Schrott- und Metallhandels Jungheim auffuhr. Bei dem Zusammenstoß sei die Busfahrerin leicht verletzt worden, teilte Polizeisprecher Michael Beyer dem GA mit. Darüber hinaus habe es keine Verletzten gegeben.

Der Bus stand vor dem Unfall in einem Wendehammer, den die Fahrer auch für Pausen nutzen können. Fahrgäste waren nicht drin, erklärte SWB-Sprecherin Veronika John auf GA-Anfrage. Nach Rücksprache mit der Verkehrsleitstelle der Stadtwerke sagte John, dass die Fahrerin offenbar an einem geparkten Fahrzeug habe vorbeifahren müssen. „An der Stelle ist es offenbar recht eng gewesen“, so die Sprecherin.

In der Folge sei der Linienbus für den Transport von Pendlern ausgefallen, weil er abgeschleppt werden musste. Ebenso übrigens wie der Lastwagen. Wie Gerd Jungheim für sein Bonner Unternehmen sagte, sei der Lkw dort abgestellt gewesen, niemand habe sich zum Zeitpunkt des Unfalls darin befunden. „Ich schätze den Sachschaden auf 20.000 Euro“, erklärte Jungheim. Möglicherweise sei Schlimmeres verhindert worden, weil der Lastwagen den Bus gebremst habe. „Das ist nochmal glimpflich ausgegangen“, so der Unternehmer.