Bonner Polizei gibt Tipps: Talkrunde und Beratung zum Einbruchschutz

Bonner Polizei gibt Tipps : Talkrunde und Beratung zum Einbruchschutz

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Die früh einsetzende Dämmerung und Dunkelheit läutet spätestens nach der Zeitumstellung am letzten Oktober-Wochenende für Einbrecher die Hauptsaison ein.

Laut Polizei nutzen sie den Schutz der Dunkelheit, sind oft unbemerkt in Wohngebieten unterwegs und haben leider viel zu oft leichtes Spiel. Im Zuge der landesweiten Anti-Einbruch-Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer!" bietet die Bonner Polizei kommende Woche zwei Präventionsveranstaltungen an und wird mit dem Polizei-Mobil, Bezirksdienstbeamten und technischen Beratern in Bonn und der Region unterwegs sein.

Am Montag, 20. Oktober, gibt es im Polizeipräsidium (PP) in Ramersdorf, Königswinterer Straße 500, Tipps und eine Gesprächsrunde. Das Programm beginnt um 17 Uhr mit einer Gruppenberatung, bei der Technische Berater der Polizei zeigen, wie Fenster und Türen so umgerüstet werden könne, dass sie einen wirksamen Schutz vor Einbrüchen bieten. Zudem können Besucher sich die Einsatzleitstelle anschauen, vor deren verschlossenen Türen sie ansonsten stehen würden. Neben dem Blick in den laufenden Betrieb gibt es Informationen rund um den Polizeinotruf 110.

Um 19 Uhr beginnt im Großen Saal eine Talkrunde mit Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa und der Chefin der Kriminalpolizei Gerlinde Hewer-Brösch. Neben einem Blick auf die aktuelle Einbruchsituation in Bonn und der Region und dem polizeilichen Vorgehen gegen die Einbrecher wird Kriminalhauptkommissar Stefan Thiel über die Arbeit der Einbruchermittler berichten. Ausgestellt werden an diesem Abend zahlreiche hochwertige Armbanduhren, die bei einem Tatverdächtigen sichergestellt wurden.

Bei einem Aktionstag am Mittwoch, 22. Oktober, von 11 Uhr bis 18 Uhr im Foyer des PP können sich Besucher an den Ständen mehrerer Aussteller überzeugen, wie schnell ein ungesichertes Fenster zu knacken ist. Bei den Demonstrationen der Fachleute wird aber auch deutlich, wie den Einbrechern schon mit einfachen, geprüften mechanischen Sicherungen wirkungsvoll ein Riegel vorgeschoben werden kann. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Beratung vor Ort: Das Polizei- Mobil ist kommende Woche in Bonn und der Region unterwegs. Die Präventionsspezialisten und Bezirksdienstbeamten der Polizei beraten über die richtige Sicherung von Fenster und Türen. Für die Bürger sind die folgenden Termine eine gute Gelegenheit, mit ihren zuständigen Bezirksdienstbeamten in Kontakt zu treten:

Mehr von GA BONN