In Bonn-Duisdorf: Supermarkt-Räuber schlagen Mitarbeiter und Beamte

In Bonn-Duisdorf : Supermarkt-Räuber schlagen Mitarbeiter und Beamte

Drei Männer haben am Dienstag in einem Supermarkt in Bonn-Duisdorf auf dreiste Weise versucht, Waren im Wert von mehr als 500 Euro zu stehlen. Gegen Mitarbeiter und Polizisten setzten sie sich körperlich zur Wehr.

Zu einem räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt auf dem Basketsring in Bonn-Duisdorf ist es am Dienstagnachmittag gekommen. Wie die Polizei Bonn am Mittwoch mitteilte, waren gegen 14.15 Uhr drei Männer in dem Geschäft unterwegs. Sie beluden einen Einkaufswagen mit Waren
im Wert von mehr als 500 Euro und gingen dann durch den Eingangsbereich in Richtung Parkplatz - ohne zu bezahlen. Einer der Männer hatte die durch Sensoren gesteuerte Eingangstür blockiert und offen gehalten. Mitarbeiter des Marktes beobachteten das und hielten die drei Unbekannten bis zum Eintreffen der Polizei fest, die sie sofort alarmiert hatten.

Schon dabei schlug einer der Verdächtigen einen der Mitarbeiter, der dadurch leicht verletzt wurde. Als die Beamten vor Ort waren, setzte sich ein Verdächtiger ebenfalls durch Schläge zur Wehr. Die Polizisten nahmen zwei der drei mutmaßlichen Täter im Alter von 39 und 49 Jahren vorläufig fest. Die Identität des dritten Beschuldigten, der um sich geschlagen hatte, konnte bislang noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden.

Das auf dem Parkplatz abgestellte Auto der Verdächtigen wurde beschlagnahmt. Ein mutmaßlicher weiterer Täter konnte laut Polizei flüchten. Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Mehr von GA BONN