Konzert am Donnerstag: Straßenmusiker Eli spielt kostenlos auf dem Kunstrasen

Konzert am Donnerstag : Straßenmusiker Eli spielt kostenlos auf dem Kunstrasen

Entdeckt wurde Eli als Straßenmusiker in Köln. Das war vor etwa eineinhalb Jahren. Am 26. Juli gibt der 20-jährige Musiker ein kostenloses Konzert auf dem Kunstrasen.

Die Erfolgsgeschichte von Elias Breit (Eli) beginnt vor circa eineinhalb Jahren. Ein Fan des Kölner Straßenmusikers lädt ein Video von einem seiner Auftritte auf Youtube hoch. Die Deutsche Telekom, die im November 2017 nach einem talentierten Straßenmusiker für ihre neue Kampagne sucht, wird auf den Singer/Songwriter aufmerksam und entscheidet sich für ihn - als neues Gesicht.

Ab dem Zeitpunkt ändert sich das gesamte Leben des 20-jährigen Musikers. Seine erste Single, "Change Your Mind" wird zum neuen Kampagnensong und geht durch die Decke. Mittlerweile hat der Ohrwurmhit allein auf Sportify mehr als 20 Millionen Streams und hält sich seit zwei Monaten in den Top 30 der Sportify Charts. Seitdem gilt Eli als Newcomer des Jahres.

Elias träumt seit langem davon, irgendwann von seiner Musik leben zu können. Das er später einmal Musiker werden will, stand schon mit 12 Jahren fest, als er bei einem Schulkonzert zum ersten Mal auf der Bühne stand. Mit 14 Jahren begann er mit Straßenmusik. Eine Zeit lang spielte der gebürtige Kölner fast jeden Samstag in der Schildergasse. Zunächst nur mit seiner Gitarre, später mit professionellerem Equipment wie Verstärkern und Mikrofon.

Überwältigt von seinen Fans

Am kommenden Donnerstag, 26. Juli, organisiert die Telekom im Rahmen des Bonner KunstRasen-Festivals ein kostenfreies Open-Air-Konzert mit dem Newcomer. Der erste erfolgreichen Gig des Künstlers im April dieses Jahres, wurde von der Telekom im Rahmen der Werbekampagne per Live-Stream auf zahlreichen Online-Kanälen übertragen und erreichte mehr als 40.000 Menschen.

Der Mobilfunkanbieter möchte durch das KunstRasenKonzert die erfolgreiche Arbeit mit dem Künstler krönen und zudem den zahlreichen Fans ein weiteres Mal die Möglichkeit bieten, den Singer/Songwriter live und völlig kostenlos zu erleben.

Im Telefoninterview mit dem General-Anzeiger erzählt Elias, dass die Kampagne das Beste sei, was ihm je hätte passieren könne: "Sie war die Plattform für mich, möglichst viele Menschen mit meinen Songs zu erreichen", sagt Eli. "Das positive Feedback, das ich täglich bekomme, überwältigt mich - und motiviert mich dazu, mit meiner Musik weiterzumachen".

Die vergangenen Wochen und Monate waren für den Musiker aufregend und erlebnisreich. Er trat unter anderem bei der Kieler Woche und bei Rock am Ring auf. An den plötzlichen Erfolg und die großen Bühnen, auf denen er mittlerweile spielt, hat sich Eli noch nicht gewöhnt.

Anstrengendes Leben als Profimusiker

Momentan ist der Wahl-Berliner für zwei Wochen im wohlverdienten Urlaub und bereitet sich auf das kommende Konzert in Bonn vor, das heißt: Er entspannt sich. "Die letzten Wochen und Monate waren sehr anstrengend, da sich mein Leben plötzlich sehr verändert hat. Ich will mich auf keinen Fall beklagen, aber die kurze Auszeit tut auch mal gut".

Auch von seinen Social-Media-Kanälen hat sich Elias für diesen Zeitraum getrennt. Er gibt zwar zu, dass er ab und an doch mal seine Profile checkt. Trotzdem habe er nicht den Druck, permanent aktiv und präsent sein zu müssen.

An seinen Zukunftsplänen nach der Kampagne arbeitet Elias Breit auch schon: "Momentan schreibe ich an neuer Musik und sammle Songs". Auch sein Musikstil werde sich in Zukunft wohl ein wenig verändern, da er sich wegen seines jungen Alters auch noch im ständigen, kreativen Entwicklungsprozess befinde. "Die Lieder werden in Zukunft beat-lastiger, urbaner und auch ein wenig hip-hop-mäßig angehaucht", verrät Eli.

Info: Bonn, KunstRasen, Do 26. Juli, 19 Uhr, freier Eintritt, Gratis-Tickets zum Ausdrucken ("Print@home") über www.bonnticket.de

Mehr von GA BONN