1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Stadtwerke Bonn verzichten auf Ticketverkauf in Bussen

Einstieg nur noch hinten : Stadtwerke Bonn verkaufen keine Tickets mehr in ihren Bussen

Fahrgäste der Linienbusse der Stadtwerke Bonn sollen wegen der Corona-Krise bis auf weiteres nicht mehr durch die vordere Türe einsteigen. Auch Fahrkarten werden in den Bussen nicht mehr verkauft.

Die Stadtwerke Bonn bitten ihre Fahrgäste, ab Montag, 16. März, in ihren Bussen nicht mehr vorne einzusteigen. „SWB Bus und Bahn wird aufgrund der sich ausbreitenden Coronavirus-Pandemie bis auf weiteres ab Montag auf den Vordereinstieg bei Linienbussen verzichten“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Fahrgäste sollen demnach nur noch über die hinteren Türen des Busses ein- und aussteigen. Die Maßnahme diene dazu, die Ansteckungsgefahr für Busfahrer und Fahrgäste zu reduzieren, heißt es.

Das hat allerdings auch zur Folge, dass in den Bussen vorerst keine Tickets mehr verkauft werden. Da die Fahrgäste aber nach wie vor nur mit einem gültigen Ticket einsteigen dürfen, empfehlen die Stadtwerke, Tickets im Vorverkauf über andere Verkaufskanäle zu erwerben, zum Beispiel als Handy-Ticket. Darüber hinaus würden regulär Automaten und Verkaufsstellen zum Ticketkauf zur Verfügung stehen.

Das Unternehmen weist auch darauf hin, dass Fahrgäste in Bussen und Bahnen die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene einhalten sollten.