1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Am Aktionstag "Picobello" haben 1980 Bonner eine Mission: Der Müll muss weg: Stadtweiter Frühjahrsputz

Am Aktionstag "Picobello" haben 1980 Bonner eine Mission: Der Müll muss weg : Stadtweiter Frühjahrsputz

Erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren. Diese Redewendung hat im täglichen Sprachgebrauch selten etwas mit Saubermachen im engeren Sinne zu tun.

Gleichwohl ist sie zutreffend: Wenn jeder seinen eigenen Müll entsorgt, ist es überall sauber. Dass das nicht immer klappt, zeigt die Aktion "Picobello" von Bonn-orange.Wenn es überall sauber wäre, gäbe es dafür keine Notwendigkeit. Einmal im Jahr wird zur allgemeinen Müllentsorgung aufgerufen. An vielen Orten der Stadt sammeln Bonner an diesem Samstag Abfälle auf.

So auch in Vilich-Müldorf. Auf und neben dem Gelände des Bürgervereins, rund um die Mühlenbachhalle, packen die Frauen des Damenkomitee Mühlenbachsterne der Prinzengarde mit an. Im Fokus steht der Grünstreifen, der zur Bahnstation führt und das Areal rund um den nahe gelegenen Spielplatz.

Das Komitee gründete sich am Weltfrauentag 2015. Schon im vergangenen Jahr waren die Damen im Einsatz. "Wir haben teilweise echt skurrile Sachen gefunden. Die Highlights waren ein Skateboard und Bargeld", erinnert sich die Vorsitzende Pia Fischer. Sie findet, dass Bonn eigentlich eine saubere Stadt sei. "Gleichwohl gibt es natürlich immer Stellen, wo die Straßenreinigung nicht so oft vorbeikommt." Ab 11 Uhr wollen sie mit zehn Frauen die Müllsäcke füllen.

Insgesamt haben sich 1980 Bonner angemeldet, im vergangenen Jahr waren es 370 mehr. Sie teilen sich auf in 21 Einzelpersonen und Familien, 18 Vereine und Organisationen, 16 Schulen, sieben Kindergärten und drei Jugendzentren. Bonnorange versorgt die Putzkolonnen mit Handschuhen, Müllsäcken und Greifzangen und holt den gesammelten Abfall ab.

Für Kurzentschlossene gibt es keine Gelegenheit mehr, sich anzumelden. Das liegt auch daran, dass es laut Bonnorange unbedingt notwendig ist, die vorher ausgeteilten Müllsäcke zu verwenden. Damit soll verhindert werden, dass Leute Privatmüll in eigene Säcke packen und diesen während der Aktion entsorgen. Einen Beitrag zur Sauberkeit in Bonn kann natürlich trotzdem jeder leisten und das sogar ganzjährig. Stichwort: Sauberkeit vor der eigenen Haustüre.

Eine Aufstellung, wo und zu welcher Zeit gesäubert wird, gibt es im Internet auf www.bonnorange.de/picobello.