Open-Air-Musik am Alten Zoll: Stadtgartenkonzerte feiern erfolgreichen Saisonstart

Open-Air-Musik am Alten Zoll : Stadtgartenkonzerte feiern erfolgreichen Saisonstart

Die Stadtgartenkonzerte sind erfolgreich in die Saison gestartet. Rund 1500 Bonner kamen allein am Samstagabend, die meisten haben es sich auf der Wiese am Alten Zoll gemütlich gemacht.

Der Stadtgarten ist randvoll. Rund 1500 Bonner sind an diesem Samstag gekommen, die meisten haben es sich auf der Wiese gemütlich gemacht. Mit einem kühlen Bier und guter Musik lässt es sich hier aushalten, und an diesem sowie an den kommenden Wochenenden kann man hier beides bekommen. Virtuoser Jazz mit funkigem Groove schallt über den Platz, kurz zuvor hat es noch ordentlich gerockt: Das Programm der Stadtgartenkonzerte 2018 kann sich einmal mehr sehen und vor allem hören lassen. Gerade spielen Radius, die im vergangenen Jahr bei der Jazztube-Reihe in der Bundesstadt für Aufsehen gesorgt haben und jetzt auf die nächste Auflage des Festivals neugierig machen sollen.

Dies sollte kein Problem sein, denn dafür klingt das Quartett einfach zu gut. Abstrakte Harmonien treffen auf wilde Grooves, Durchdachtes auf Spontanes. Ein schöner Kontrast zu dem düsteren Elektro-Alternative-Rock von Koj, die im Vorfeld herrlich minimalistisch und ungeheuer intensiv ihre schroffen Klanggebirge am Alten Zoll aufschichteten.

Die kostenlosen Stadtgartenkonzerte an den vier Freitagen und Samstagen im August sind seit Jahren ein Aushängeschild der Stadt Bonn und vor allem für lokale und regionale Formationen eine hervorragende Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Gleichzeitig setzt Organisator Hans-Joachim Over vom Kulturamt auf zahlreiche Kooperationen und vernetzt auf diese Weise mehr Akteure in der Bonner Kulturlandschaft als irgendjemand sonst. Heute die Jazztube und Headline Concerts, nächste Woche das Musiknetzwerk, später noch weitere Veranstalter und Institutionen.

Auch das Institut francais ist schon lange mit im Boot und hat am Freitag zum Auftakt die Elektro-Blues-Formation Fergessen sowie die Bad Godesberger Singer-Songwriterin Cynthia Nikschas präsentiert. Das Konzept ging auf: Rund 2500 Besucher waren da, ein Großteil davon schon um 19 Uhr. Over spricht daher vom erfolgreichsten Stadtgartenkonzert-Auftakt in der siebenjährigen Geschichte der Reihe. Und sofern der restliche August nicht widder Erwarten völlig verregnet wird, dürfte sich dieser Erfolg fortsetzen.

Bis zum 1. September stehen immerhin noch einige überaus spannende Bands wie The Buttshakers oder The Ride auf dem Programm, ebenso erstmalig ein Metal-Abend. Außerdem werden noch einige Lokalmatadore auftreten, darunter die Marion & Sobo Band, die bei dieser Gelegenheit ihr neues Album vorstellen. Echte Fans werden sich das kaum entgehen lassen.

Mehr von GA BONN