1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Stadt Bonn lässt am Berliner Platz einen Poller auf den Radweg setzen

Bauarbeiten im Kanal : Stadt Bonn lässt Absperrpoller auf Radweg setzen

Mitten auf dem Radweg am Berliner Platz stand in den vergangenen Tagen ein Absperrpoller - was für viele bissige Kommentare im Internet sorgte. Laut Angaben der Stadt war der Poller wegen Bauarbeiten dort aber notwendig. Seit Dienstag ist er wieder weg.

Radfahrer, die von der Sterntorbrücke auf den Berliner Platz zugeradelt sind, dürften in den vergangenen Tagen ein unschönes „Aha-Erlebnis“ gehabt haben. Mitten auf dem Radweg stand dort ein Absperrpoller. Im Internet gab es prompt bissige Kommentare über diesen „Schildbürgerstreich“.

Am Dienstag ist der Poller wieder entfernt worden, wie Vize-Stadtsprecher Marc Hoffmann auf GA-Anfrage mitteilte. Der Pfosten sei im Zusammenhang mit Kanalarbeiten im Florentiusgraben provisorisch für Montagezwecke eingesetzt worden. „Aufgrund der Karnevalstage wurde am Freitag das Baufeld verkleinert, sodass der Pfosten im Verkehrsraum stand“, so Hoffmann weiter.

Das Tiefbauamt der Stadt saniert im Florentiusgraben rund 280 Meter Kanal im sogenannten Schlauchliningverfahren, bei dem ein Schlauch in den vorhandenden Kanal gezogen wird. Auch ein neues Schachtbauwerk an der Kreuzung zur Sterntorbrücke gehört zu diesem Projekt, das insgesamt rund 450.000 Euro kosten soll. Die Bauarbeiten sind laut Presseamt Ende März beendet.