Provisorische Markierung auf B9: Stadt Bonn entfernt linke Fahrspur am Trajektkreisel

Provisorische Markierung auf B9 : Stadt Bonn entfernt linke Fahrspur am Trajektkreisel

Die Stadt will den großen Kreisverkehr am Helmut-Schmidt-Platz sicherer machen. In Fahrtrichtung Süden stehen dann nur noch zwei Spuren zur Verfügung.

Die Stadt will den großen Kreisverkehr am Helmut-Schmidt-Platz – besser bekannt als "Trajektkreisel" – sicherer machen. In Fahrtrichtung Bad Godesberg soll auf der B 9 hinter dem Kreisverkehr die linke Fahrspur beseitigt werden, kündigt das Presseamt an. In Fahrtrichtung Süden stehen dann nur noch zwei Spuren zur Verfügung.

Die Maßnahme geht laut Stadtverwaltung auf einen Beschluss der Unfallkommission zurück, in der auch die Polizei sitzt. Bisher fädelt sich der Verkehr von der ganz linken Spur nach einem kurzen Wegstück nach rechts ein – das hat offenbar zu Konfliktsituationen geführt. Die Änderung wird am kommenden Montag, 15. Juli, umgesetzt. Dann lässt das Tiefbauamt provisorische Fahrbahnmarkierungen anlegen. Für die Arbeiten ist etwa ein Tag vorgesehen, die Kosten betragen rund 3000 Euro. Das Tiefbauamt bittet die Autofahrer um Verständnis für mögliche Staus.

Mehr von GA BONN