Kostenfreies Sportangebot in Bonn: "Sport im Park" ohne Zumba

Kostenfreies Sportangebot in Bonn : "Sport im Park" ohne Zumba

Der Zumba-Kurs war im letzten Jahr einer der bestbesuchten Programmpunkte von "Sport im Park". Weil keine Rasenflächen zur Verfügung stehen, muss der Uni-Sport nun ein Alternativangebot ausarbeiten.

Christiane Pillny ist traurig: Die nebenberufliche Sport- und Tanztrainerin beim Hochschulsport erhielt vergangenes Jahr viel Zuspruch für ihr Angebot "Zumba Fitness" bei "Sport im Park". "Es wurde abschließend extra eine Umfrage gestartet, in der das Programm als sehr gut bewertet wurde", sagt Pillny.

Auch in diesem Jahr sollte die Mischung aus Aerobic und lateinamerikanischen Tänzen wieder auf der Wiese vor dem Alten Zoll stattfinden, aber die ist bis Ende Mai vom Circus Roncalli belegt. "Kein Problem - wir sind flexibel und dachten, okay, dann starten wir eben einfach später", so die junge Frau. Aber auch das sei leider nicht möglich gewesen, weil die Stadt im Sommer den Rasen sanieren will.

Weil dort im Winter wieder eine Eislaufhalle stehen soll, kann Pillny das zwar nicht so ganz nachvollziehen, wollte dann aber eben einfach auf die Wiese vor dem Hofgarten wechseln. "Aber auch das wurde uns verwehrt, denn seit den 70er Jahren herrscht da Musikverbot", bedauert Pillny. Eine Entscheidung, die auf die damaligen Hochschulproteste zurückgeht und die seither weiterbesteht, um den Lehrbetrieb sicherzustellen, wie Hochschulsport-Leiter Peter Preuß bestätigt.

Daher habe man gemeinsam beschlossen, in diesem Jahr mit dem Angebot in die Römerstraße 164 umzuziehen. Das Zumba-Training auf dem Gelände des Bonner Hochschulsports ist allerdings mit Kosten verbunden und nicht mehr zentral für jeden Bürger zugänglich. "Das ist sehr schade, denn im Schnitt waren selbst bei Regen oder starken Schauern immer über 100 Leute da. So viel wie bei fast keinem anderen Angebot."

Statt Zumba-Kursen gibt es nun ein sogenanntes Faszientraining vor dem Unihauptgebäude. "Das ist ein Alternativprogramm zum gezielten Aufbau des muskulären Bindegewebes, von dem wir hoffen, dass es genau so gut angenommen wird", so Preuß.

Verzichten muss dennoch niemand auf die gymnastischen Übungen zu Musik: Alle drei anderen beteiligten Vereine in Duisdorf, Godesberg und Beuel hätten Zumba im Angebot, so Sandra Horschel vom federführenden Stadtsportbund. "Und im nächsten Jahr wollen wir 'Zumba Fitness' auch wieder zentral im Stadtbezirk Bonn anbieten", sind sich alle Beteiligten einig.