Bienenfreundliche Sträucher in der Rheinaue: Sonnenhut am Insektenhaus

Bienenfreundliche Sträucher in der Rheinaue : Sonnenhut am Insektenhaus

Heike Keilhofer und Bernhard von Grünberg vom Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg haben unterstützt von Gärtner Rüdiger Ramme ein Blumenbeet rund um das neue Insektenhaus am Werner-Melzer-Haus in der Rheinaue angelegt.

Dort gedeihen jetzt unter anderem Sonnenhut, Indianernesseln, Fetthennen und Geranien. Insgesamt 30 verschiedene Pflanzensorten sorgen auf einer 35 Quadratmeter großen Fläche für eine farbenfrohe Blütenpracht.

Die Pflanzaktion erfolgte anlässlich des 100. Geburtstags des Mieterbunds. Bei den verschiedenen Aktionen anlässlich des Jubiläums, die sich über das ganze Jahr verteilen, ist es dem Mieterbund eine Herzensangelegenheit, sich auch für die Erhaltung der Natur und der Naturräume einzusetzen.

Der Bau des Insektenhauses, das der Verein für Gefährdetenhilfe (VfG) im Auftrag unmittelbar neben dem Bienenhaus in der Rheinaue errichtet hat, zählt ebenfalls dazu und hat darüber hinaus Symbolcharakter. "Unser Insektenhaus in unmittelbarer Nähe zum Bienenhaus soll eine gute Nachbarschaft in einer friedlichen Atmosphäre symbolisieren", sagt Bernhard von Grünberg.

Bei den ausgewählten Pflanzen habe man besonders darauf geachtet, dass sie insektenfreundliche Blüten haben. Von Januar bis November sollen Insekten die Möglichkeit haben, die Pflanzen als Nahrungsquelle zu nutzen.

Das inmitten des Beetes stehende Insektenhaus ist mit einer begrünten Überdachung ausgestattet, auf der der Slogan "Jedem ein Dach über dem Kopf" zu lesen ist. "Dass Dächer begrünt werden, ist wichtig für unser Klima", sagte von Grünberg.

"Mit diesem Insektenhaus möchten wir zeigen, dass alle Lebewesen ein Recht auf ein Dach über dem Kopf haben, auch die Bienen", sagt Keilhofer. Das Anlegen des Beetes war eine Kooperation des Mieterbundes mit dem WDR.

"Mir liegt die Aktion sehr am Herzen, denn hier wird Nützliches mit Reizvollem verbunden. Ich finde es großartig, dass der Mieterbund die Aktion initiiert hat", sagte WDR-Fernseh-Gärtner Rüdiger Ramme.

Der Mieterbund möchte mit der Aktion auch auf das Anrecht aller Menschen aufs Wohnen hinweisen. "Der neue Blickfang in der Rheinaue unterstreicht unsere Forderung, das Grundrecht auf Wohnen ins Grundgesetz aufzunehmen", sagte Keilhofer.

Das Werner-Melzer-Haus wird ganzjährig von vielen Menschen besucht, die etwas über Bienen lernen möchten, jetzt können sie sich auch über Insekten informieren.