GA gelistet: So fahren die Rheinfähren in Bonn und der Region

GA gelistet : So fahren die Rheinfähren in Bonn und der Region

Wer es satt hat, auf den Rheinbrücken in Bonn und der Region im Stau zu stehen oder wer den Fluss zur Abwechslung mal auf eine andere Art und Weise überqueren möchte, hat dazu dank zwölf Fähren viel Gelegenheit. Ein kleine Übersicht.

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön. Wer es nicht ans Meer schafft, hat in der Region trotzdem ausgiebig Gelegenheit sich aufs Wasser zu begeben. Zwölf Fähren pendeln im Gebiet zwischen Bad Breisig und Leverkusen von Ufer zu Ufer. Ob zum Spazierenfahren oder zum täglichen Pendeln - die meisten Fähren eignen sich für beides. Die folgende Liste arbeitet sich aus Richtung Quelle Richtung Mündung voran. Der linksrheinische Ort steht dabei jeweils auf der linken Seite, der rechtsrheinische Ort auf der rechten.

Bad Breisig - Bad Hönningen

Die Personen- und Autofähre "Sankta Maria" bringt Fahrgäste seit 1991 von Bad Breisig nach Bad Hönningen. Sie schafft es, auch schwerere LKW und Lastzüge überzusetzen. Nach Rücksprache mit dem Fährführer dürfen auch Kühe und Pferde mitfahren. Eine Fahrt gibt es für Erwachsene schon ab einem Euro, Kinder ab 6 Jahren fahren für die Hälfte.

Fahrzeiten: Von 8 bis 20 Uhr Bedarfsverkehr (mindestens alle 15 Minuten von jeder Seite);

ab 20 Uhr bis 23 Uhr alle 15 Minuten (ab Bad Hönningen), ab 20.08 alle 15 Minuten ab Bad Breisig

Adresse: L87, 53498 Bad Breisig - L87, 53557 Bad Hönningen

Info: 02635/3971, www.faehre-badhoenningen.de

Kripp - Linz

Die Wagen- und Personenfähre „Linz–Remagen“ verkehrt zwischen Remagen-Kripp und Linz am Rhein. Das 61 Meter lange, fast 17 Meter breite und 12 Meter hohe Fährgastschiff bietet Platz für 600 Fahrgäste und 40 PKW. Ein Tiefgang von nur 95 Zentimeter ermöglicht es, auch bei Niedrigwasser zu fahren. Falls richtig viel los sein sollte, hält sich die Schwesterfähre „St. Johannes“ für den Einsatz bereit. Eine einfache Fahrt kostet einen Euro, für 50 Cent mehr kann man die Rundfahrt buchen.

Fahrzeiten: täglich von 6 bis 19 Uhr im Pendelverkehr, von 19 bis 0 Uhr alle 15 Minuten ab Linz, ab Kripp zwischenzeitlich; letzte Abfahrt ab Kripp 0.05 Uhr

Adresse: B266, 53424 Remagen - Linzhausenstraße, 53545 Linz am Rhein

Info: 02644/961-550, www.rheinfaehre-linz-remagen.de

Remagen bis Königswinter

Remagen - Erpel

Zwei 47-Kilowatt-Motoren treiben die Personen- und Radfähre "Nixe" zwischen Remagen und Erpel an. Das 24 Meter lange und knapp 6 Meter breite Schiff kann bis zu 99 Personen transportieren. Kinder bis neun Jahren fahren umsonst mit, ab zehn Jahren muss man einen Euro investieren.

Fahrzeiten: Montag bis Freitag ab Erpel um 7 Uhr und 7.30 Uhr, ab Remagen um 7.15 Uhr und 7.45 Uhr, von 13.30 Uhr bis 18 Uhr nach Bedarf;

Samstag, Sonntag und feiertags von 12.30 Uhr bis 18 Uhr nach Bedarf; 24. und 31. Dezember von 10.30 bis 14 Uhr nach Bedarf;

am 25. Dezember kein Fährbetrieb

Adresse: Rheinpromenade, 53424 Remagen - B42, 53579 Erpel

Info: 02644/961-550, www.rheinfaehre-linz-remagen.de

Rolandseck - Bad Honnef

Auf der Fähre "Siebengebirge" bei Rheinkilometer 640 hat alles Platz, vom Fußgänger bis zum Zweitonner. Für 80 Cent kommen mit ihr bis zu 250 Personen (oder 21 Autos für jeweils 2,70 Euro) von Rolandseck nach Bad Honnef. Zweiräder dürfen für 1,50 Euro mitfahren, LKW für 4 Euro.

Der gleichnamige Vorgänger der "Siebengebirge" sank Ende April 2017 in der Nordsee vor Texel. Nachdem die Fähre 2015 ausgemustert wurde, wollte ihr neuer Besitzer sie dieses Jahr eigentlich nach Panama transportieren. Stattdessen versuchte er sie über das Meer nach Finnland zu schleppen.

Fahrzeiten: Montag bis Samstag pausenlos von 6.30 bis 21 Uhr;

sonn- und feiertags von 8 bis 21 Uhr (Ausnahmen: Weihnachtstage, Silvester und Neujahr)

Adresse: Siebengebirgsfähre, Bonner Straße 104, 53424 Remagen - Anleger 640, Rheinstraße 7, 53604 Bad Honnef

Info: 02224/2560, www.faehre-honnef.de

Mehlem - Königswinter

Die Autofähre "Königswinter IV" verbindet Bonn-Bad Godesberg, Ortsteil Mehlem, mit Königswinter. Auf der 1996 gebauten Fähre haben 40 PKW oder bis zu 500 Personen Platz, LKW dürfen bis zu 20 Tonnen schwer sein. Solange es die Verkehrslage zulässt, verlässt die Fähre alle acht Minuten das Ufer. Kinder bis 14 Jahre kostet die Überfahrt 60 Cent, Erwachsene zahlen das Doppelte. Wer mit dem Auto kommt, muss 1,70 Euro ausgeben.

Fahrzeiten: Montag bis Samstag ab Mehlem von 5.55 bis 21.50 Uhr, ab Königswinter von 5.45 bis 21.45 Uhr;

Sonn- und Feiertage ab Mehlem von 7.55 bis 21.50 Uhr, ab Königswinter von 7.45 bis 21.45 Uhr

Adresse: Austraße, 53179 Bonn - Rheinallee, 53639 Königswinter

Info: 0170/2811-913, www.faehre-koenigswinter.de

Plittersdorf bis Mondorf

Plittersdorf - Niederdollendorf

Die Verbindung vom Bad Godesberg Ortsteil Plittersdorf zum Königswinterer Ortsteil Niederdollendorf wird gleich von zwei Autofähren bedient: die „Konrad Adenauer“ und die „Christo­phorus“. Vor gut zwei Jahren ersetzte die "Christo­phorus" die "Christo­phorus II", die seitdem an der Mosel ihren Dienst tut. Die „Konrad Adenauer“ wurde in diesem Zuge von der Haupt- zur Ergänzungsfähre. Auf der größeren "Christo­phorus" haben bis zu 600 Personen Platz. Eine Fahrt über den Rhein kostet hier 1,30 Euro für Fußgänger, 2,70 Euro für Autos und Motorräder.

Fahrzeiten: Montag bis Samstag: ab Bad Godesberg von 6.05 Uhr bis 20.45 Uhr, ab Niederdollendorf von 6.10 Uhr bis 20.50 Uhr;

Sonn- und Feiertags: ab Bad Godesberg von 8.05 Uhr bis 20.45 Uhr, ab Niederdollendorf von 8.10 Uhr bis 20.50 Uhr

Adresse: Von-Sandt-Ufer 12, 53173 Bonn - Fährstraße 11, 53639 Königswinter

Info: 0171/222-6080 (Konrad Adenauer) oder 0171/3365-723 (Christophorus), www.rheinfaehre-godesberg.de

Bonn - Beuel

Das Bonner Zentrum wird durch die Personenfähre "M.S. Rheinnixe" mit dem Beueler Stadtteil verbunden. Die Fähre nahm 1980 ihren Dienst auf. 1,20 Euro kostet die einfache Fahrt für Erwachsene, 2,20 Euro das Ticket für Hin- und Rückfahrt. Je nach Verkehr dauert die Überfahrt rund sechs Minuten. Der große Bruder der "Rheinnixe" ist übrigens "Moby Dick", der das zweite Standbein des Betreibers ist.

Fahrzeiten: Variieren von Monat zu Monat.

Fährt werktags ab Bonn stets ab 7.40 Uhr bis mindestens 16.40 Uhr, ab Beuel stets ab 7.30 Uhr bis mindestens 16.30 Uhr;

samstags, sonn- und feiertags ab Bonn frühestens ab 9.10 Uhr bis mindestens 16.40 Uhr, ab Beuel frühestens ab 9 Uhr bis mindestens 16.30 Uhr.

Adresse: Rheinpavillon, Rathenauufer 1, 53113 Bonn - Steinerstraße 1A, 53225 Bonn

Info: 0171/8370-108, www.rheinnixe.com

Graurheindorf - Mondorf

Schon im Mittelalter gab es eine Fährverbindung von Bonn-Graurheindorf nach Niederkassel-Mondorf. Damals wurden Passagiere noch mit einem sogenannten "Nachen", einem kleinen, mit Muskelkraft betriebenen Kahn, über den Rhein gebracht, heute erledigt das die Mondorfer Autofähre. Für die farbenfrohe Bemalung zeichnet sich der Troisdorfer Künstler Josef Hawle verantwortlich. Eine Fahrt schlägt hier mit 1,20 Euro zu Buche, Kinder bis 16 Jahre zahlen nur die Hälfte.

Fahrzeiten: Oktober bis März (Winterfahrzeiten): Montag bis Freitag von 06.30 Uhr bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr

April bis September (Sommerfahrzeiten): Montag bis Freitag von 06.30 Uhr bis 20 Uhr; Samstag und Sonntag von 09 bis 20 Uhr

Adresse: Fährpavillon Graurheindorf, Milchgasserweg, 53117 Bonn - Fähranlegestelle Mondorf, Provinzialstraße, 53859 Niederkassel

Info: 0171/770-6649,www.rheinfaehre-mondorf.de

Wesseling bis Zündorf

Wesseling - Lülsdorf

Am 14. Oktober 2017 bekommt die Route von Wesseling nach Niederkassel-Lülsdorf eine neue Personenfähre, die die alte "Marienfels" ablöst. Dazu wird die Anlegestelle verschoben: rechtsreinisch befindet sie sich momentan noch auf Höhe der Uferstraße 44 und damit ein ganzes Stück entfernt vom linksrheinischen Halt. Der neue Stop wird sich an der Nato-Rampe gegenüber der Anlegestelle in Wesseling befinden. Fahrten kosten dann 1,30 Euro für Erwachsene, statt wie zuvor einen Euro.

Fahrzeiten: Nach Bedarf.

Montag bis Freitag zwischen 6 und 19 Uhr; sonntags zwischen 10 und 19 Uhr

Adresse: Uferstraße 184, 53859 Niederkassel

Info: 02208/94-660, www.stadtwerke-niederkassel.de

Weiß - Zündorf

Wer von der linken Rheinseite direkt zur Freizeitinsel Zündorfer Groov gelangen möchte, kann sich den Weg über die Rodenkirchener Brücke sparen und stattdessen direkt aus Köln-Weiß mit den Personenfähren "Krokodil" oder "KroKoLino" übersetzen. Auf ihnen finden bis zu 18 beziehungsweise 40 Fahrgäste Platz. Bei großem Andrang fahren sie Fußgänger und Radfahrer für zwei Euro sogar parallel ans andere Ufer.

Fahrzeiten: März: samstags, sonn- und feiertags von 10 Uhr bis Sonnenuntergang (spätestens 20 Uhr);

April bis September: montags bis freitags 11 bis 19 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 20 Uhr;

Oktober: samstags, sonn- und feiertags 10 Uhr bis Sonnenuntergang (spätestens 20 Uhr)

Adresse: Weißer Leinpfad, 50999 Köln - Zündorfer Groov, 51143 Köln

Info: 02236/68-334, www.faehre-koelnkrokodil.de

Köln bis Hitdorf

Köln - Deutz

Die kleine Rheinfähre "Strolch" bringt ihre Gäste vom Konrad-Adenauer-Ufer am Musical Dome in kurzer Zeit zur Koelnmesse und zum Tanzbrunnen. In den Sommermonaten verkehrt der "Strolch" regelmäßig, um Messegäste direkt von der Altstadt zum Messegelände zu bringen. Verstärkt fährt er während Veranstaltungen in der Koelnmesse oder Konzerten im Tanzbrunnen. Auch für Spaziergänger, die im Sommer in den Rheinpark möchten, bietet sich die Fähre an als elegante Alternative zur S-Bahn oder einem kleinen Fußmarsch.

Fahrzeiten: Fährbetrieb von Ostern bis Ende Oktober; Fahrten bei Messen, Konzerten im Tanzbrunnen oder anderen Veranstaltungen

Adresse: Konrad-Adenauer-Ufer (Höhe Goldgasse 1), 50667 Köln

Info: 02236/595353, www.willkommeninkoeln.de

Langel - Hitdorf

Die Auto- und Personenfähre “Fritz Middelanis” bietet eine Alternative zur Leverkusener Brücke, um im Kölner Norden den Rhein zu überqueren. Bei Rheinkilometer 705,3 pendelt sie zwischen Köln-Merkenich (Langel) und Leverkusen-Hitdorf. Neben Fußgängern, Fahrrädern, Motorrädern und Autos transportiert sie auch größere Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 32 Tonnen. Rund fünf Minuten dauert die Überfahrt. Bis 14 Jahre kostet die Überfahrt 50 Cent, danach 1,20 Euro.

Sie befördert Menschen, Fahrräder, Motorräder, Pkw und Lieferwagen sowie Lkw, Busse und Landmaschinen bis zu einem Gewicht von 32 Tonnen über den Rhein.

Fahrzeiten: Durchgehend im Berufsverkehr, sonst alle 15 Minuten. Keine Fahrten an Heiligabend, am 1. Weihnachtstag und an Silvester.

April bis September: montags bis freitags von 6 bis 20.15 Uhr, samstags, sonn- und feiertags 9 bis 20.15 Uhr;

März bis Oktober: montags bis freitags von 6 bis 19.30 Uhr, samstags von 9 bis 19.30 Uhr, sonn- und feiertags von 10 bis 19.30 Uhr;

November bis Februar: montags bis freitags von 6 bis 19.30 Uhr, samstags von 9 bis 18.30 Uhr, sonn- und feiertags von 11 bis 18.30 Uhr

Adresse: Ab- und Anlegestelle Fähre Langel/Hitdorf, Hitdorfer Fährweg, 50769 Köln - Rheinfähre Köln-Langel, Fährstraße, 51371 Leverkusen

Info: www.hgk.de

Mehr von GA BONN