Endenich: Schwimmbecken der Rheinschule ab Donnerstag wieder geöffnet

Endenich : Schwimmbecken der Rheinschule ab Donnerstag wieder geöffnet

Drei Tage war das Lehrschwimmbecken der Rheinschule in Endenich wegen einer Verkeimung des Badewasserfilters geschlossen. Wie die Stadt Bonn mitteilt, ist das Becken ab Donnerstag wieder zugänglich.

Das Lehrschwimmbecken der Rheinschule im Bonner Stadtteil Endenich wird ab Donnerstag wieder für Schulen und Vereine geöffnet sein. Das gab das Presseamt der Stadt Bonn am Mittwochnachmittag bekannt.

Das Becken war drei Tage geschlossen, nachdem die Stadt am Montag mitgeteilt hatte, dass es Montag und Dienstag geschlossen bleiben musste und ein Schwimmunterricht für Schulen und Vereine nicht möglich sei. Zunächst war von technischen Problemen die Rede.

Am Dienstag hieß es vonseiten der Stadt dann allerdings, dass ein verkeimter Badewasserfilter die Ursache der Sperrung war. Doch damit nicht genug: Bei der Untersuchung des Filters wurde festgestellt, dass der ph-Wert des Wassers zu hoch ist.

"Ein zu hoher ph-Wert hat beispielsweise zur Folge, dass Chlor nicht richtig desinfizierend wirken kann. Des Weiteren kann es zu Geruchsbelästigung kommen, und die Schleimhäute können gereizt werden", so die Stadt in ihrer Mitteilung. In einer ersten Maßnahme wurde eine zwingend erforderliche Hochchlorung und Entkeimung des Filters veranlasst. Beide Probleme seien inzwischen behoben, teilte die Stadt mit.

Zuletzt war das Becken Anfang des Jahres aufgrund eines Defekts am Hubboden für mehrere Wochen gesperrt worden, auch 2015 gab es bereits Probleme mit dem Hubboden.