Rheinbühne Bonn: Neuer Standort an Oxfordstraße eröffnet

Oxfordstraße in Bonn : Rheinbühne eröffnet an neuem Standort

Seit dreieinhalb Jahren locken Katharina Niehus und Paul Leipertz mit ihrer RheinBühne Kabarett- und Comedy-Fans in verschiedene Veranstaltungsstätten. Jetzt haben sie Räumlichkeiten in der Bonner Innenstadt bezogen, nämlich in der Oxfordstraße.

Endlich sind sie sesshaft geworden. Seit dreieinhalb Jahren locken Katharina Niehus und Paul Leipertz mit ihrer RheinBühne Kabarett- und Comedy-Fans in verschiedene Veranstaltungsstätten: Regelmäßig nutzen sie dafür das Hotel Königshof, den Poppelsdorfer Clemens-August-Saal, auch das Beueler Brückenforum und besonders das Namenlos. Jetzt haben sie Räumlichkeiten in der Bonner Innenstadt bezogen, ihr eigenes kleines Kultur-Wohnzimmer. Am Dienstag wurde es eröffnet.

Ein Programm gab es nicht, dafür war Zeit zum Plaudern mit den Gästen, die zur Einweihung kommen durften. Waltraud und Stephan Rothschild gehen regelmäßig zu Veranstaltungen der RheinBühne und erleben "tolle Abende mit vielen jungen Künstlern". Dass dafür jetzt auch ein eigener Raum zur Verfügung steht, begrüßten sie. Christiane Stellmach dagegen kannte die Veranstaltungsagentur bislang nicht, sie arbeitet mit Leipertz in der Apotheke zusammen und wurde von ihm eingeladen. Sie sei gespannt auf das Konzept, sagte sie. Kabarettaffin ist sie auf jeden Fall. "Mit dem Pantheon bin ich aufgewachsen." Ihr Blick schweifte über die anwesenden Gäste, gemischtes Publikum, das fand sie gut. Der Kellerraum neben der Jazz-Galerie hat eine lange Veranstaltungstradition. Etwa vier Jahre lang stand er leer, davor beherbergte er den Sharon-Soul-Dance-Club. Aber noch früher soll es dort schon mal Comedy und Musik gegeben haben, haben Leipertz und Niehus erfahren. "Tom Gerhard soll hier aufgetreten sein, bevor er bekannt wurde." Und angeblich hat auch Herbert Grönemeyer schon dort gespielt. In den Mauern steckt Kultur.

Allerdings musste einige Arbeit aufgewendet werden, um den Raum wieder begehbar zu machen. Latex musste von der Wand gekratzt und der Boden geschrubbt werden, Ratten und Spinnen hatten sich breitgemacht. Die Bühne wurde neu errichtet, jetzt ist die RheinBühne ein schmucker Raum mit rustikalem Charme und Bildern von früheren Veranstaltungen der Agentur an den Wänden. Drei Wasserschäden haben sie überstanden, der zweite entstand einen Tag vor der Bauabnahme, der dritte durch einen Elektriker, der eine Wasserleitung anbohrte. Dadurch verzögerte sich die Eröffnung um zwei Wochen.

Niehus und Leipertz starteten den Abend mit einer emotionalen Dankesrede an Helfer und Sponsoren, und man sah ihnen an, dass sie überglücklich sind, neben ihrem Büro in der Altstadt endlich auch einen eigenen Veranstaltungsraum anbieten zu können. Dort können künftig Newcomer mit Kabarett, Comedy und Musik auftreten.

Der Raum fasst hundert Personen, eine gute Einstiegszahl, bis man in der Lage ist, größere Säle zu füllen. Anfang 2020 wird das Programm "Jung und ungebremst" vom Namenlos in diesen Keller umziehen. Man wolle aber die Zusammenarbeit mit dem Namenlos fortsetzen, so Niehus.

Der Veranstaltungskeller der RheinBühne ist zu finden in der Oxfordstraße 20-22. Nähere Informationen auf www.rheinbuehne.de.

Mehr von GA BONN