Kripo ermittelt nach Vorfall von Freitagnacht: Räuberischer Diebstahl in Bonner Innenstadt

Kripo ermittelt nach Vorfall von Freitagnacht : Räuberischer Diebstahl in Bonner Innenstadt

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag einen anderen Mann in der Bonner Innenstadt ausgeraubt, sich mit seinem Opfer geprügelt und ist anschließend geflohen.

Auf der Münsterstraße ist es Freitagnacht gegen 2.20 Uhr zu einem räuberischen Diebstahl gekommen. Der Täter flüchtete und konnte bisher nicht ermittelt werden. Das berichtet die Polizei.

Der Unbekannte hatte sein Opfer, einen 19-Jährigen, zunächst gebeten, ihm Geld zu wechseln. Als dieser sein Portemonnaie herausholte, schlug der Verdächtige es ihm aus der Hand, nahm das Bargeld heraus und rannte über den Florentiusgraben davon. Der Bestohlene und ein 21-jähriger Begleiter verfolgten den Räuber und holten ihn ein. Es entwickelte sich, so die Polizei, eine körperliche Auseinandersetzung, der Unbekannte konnte aber letztlich fliehen.

Er wird als etwa 1,80 Meter groß mit sportlicher Statur und schwarzen, kurzen Haaren und dunkler Hautfarbe beschrieben. Er trug dunkle Kleidung mit weißer Kapuze. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0228-150.

Mehr von GA BONN