Bonner Männer Gesang-Verein: Proben für eine musikalische Tour auf dem Rhein

Bonner Männer Gesang-Verein : Proben für eine musikalische Tour auf dem Rhein

Der Bonner Männer-Gesang-Verein hat ein Repertoire mit Musik aus vier Jahrhunderten. Neue Sänger sind jederzeit willkommen.

Brauchtum und Kultur

Ludwig Klaassen war 29 Jahre alt, als ihm ein Bekannter vom Bonner Männer-Gesang-Verein (MGV) vorschwärmte. „Die Männerchor-Literatur hat mich schon immer angesprochen. Deshalb bin ich dem Chor beigetreten“, erinnert sich der Senior heute. Mittlerweile ist der Rechtsanwalt seit 52 Jahren Mitglied der sangesfreudigen Truppe, die derzeit 28 aktive Mitglieder zählt. „Wenn ein reiner Männerchor assistiert, dann ist das etwas ganz Besonderes. Gute Tenöre, gute Bässe: Das ist eine Nummer für sich“, schwärmt Klaassen, der in diesem Jahr seine 50-jährige Präsidentschaft feiert.

Gegründet wurde der MGV Bonn im Jahr 1859, womit er zu den ältesten aktiven Vereinen in Bonn zählt. „Wir sind der einzige noch existierende Männerchor im Bonner Stadtkern“, sagt Klaassen. Die Mitglieder kommen nicht nur aus Bonn, sondern reisen zu den Proben teils auch aus dem Rhein-Sieg-Kreis an. Es besteht eine enge Verbundenheit unter den Sängern, die auch regelmäßige Wanderungen und gemeinsame Reisen unternehmen. „Das Gesellige spielt bei uns eine große Rolle“, meint Klaassen.

Das Singen im MGV Bonn kann sehr abwechslungsreich sein, schließlich umfasst das Repertoire sowohl geistliche als auch weltliche Musik vom 17. bis ins 21. Jahrhundert. „Wir versuchen, eine Symbiose herzustellen zwischen traditionellem Liedgut der Männerchöre und modernen Stücken“, erklärt Klaassen. Zu seinem 150-jährigen Bestehen führte der Chor im Jahr 2009 in der Beethovenhalle die Carmina Burana auf, eines von vielen Konzerten, auf die alle Chormitglieder noch heute mit großer Freude zurückblicken. Am 15. November vergangenen Jahres, wenige Tage nach den Terroranschlägen von Paris, führte der MGV gemeinsam mit seinem Partnerchor Vokalensemble Kontrapunkt Bonn in der St. Marienkirche das Requiem von Gabriel Fauré auf. „Die Aufnahme des Konzertes haben wir der Pariser Bürgermeisterin zukommen lassen“, berichtet Klaassen.

Derzeit laufen beim MGV schon die Proben für das nächste Großereignis im Sommer auf Hochtouren: Für Sonntag, 19. Juni, lädt der MGV zu einer „Fröhlichen Rheintour“ ein, bei der sich die Gäste auf eine musikalische Rundreise auf dem Schiff Filia Rheni mit zahlreichen Rheinliedern sowie Shantys und Seemannsliedern zum Mitsingen freuen dürfen.

Wer selbst Lust aufs Singen bekommen hat, kann jederzeit donnerstags um 20.15 Uhr zu den Proben ins Seniorenzentrum Rosental, Rosental 80-88, kommen. Chorerfahrung ist nicht erforderlich. Der MGV freut sich stets über neue Stimmen. „Singen macht Spaß. Zudem ist es gesund und fördert das Wohlbefinden“, sagt Marc Mönig, der vor 18 Jahren die Chorleitung übernommen hat.

Mehr Informationen gibt es auf www.bmgv.de. Kontakt per E-Mail an info@dr-klaassen.de

Mehr von GA BONN