Bonner Stadtwerke und Festausschuss: Prinzenempfang erstmals mit dem Oberbürgermeister

Bonner Stadtwerke und Festausschuss : Prinzenempfang erstmals mit dem Oberbürgermeister

Was für ein karnevalistischer Aufmarsch bei den Bonner Stadtwerken (SWB). Beim gemeinsamen Empfang des Festausschuss Bonner Karneval und der SWB zu Ehren des Bonner Prinzenpaares waren 72 Mitgliedsvereine, teilweise mit ihren Tollitäten, zugegen.

Das ergab im Konferenzraum eine Farbenpracht, wie sie bunter nicht sein konnte. Auch Oberbürgermeister Ashok Sridharan gab sich die Ehre, was Marlies Stockhorst, die Präsidentin des Festauschusses, anerkennend zur Kenntnis nahm: „Das ist das erste Mal, dass ein OB beim SWB-Empfang zugegen ist.“ Dieser konterte mit einem Zitat von Stockhorst: „Der OB ist nur dazu da, um von Aschermittwoch bis zum Elften im Elften den Prinzen zu vertreten.“ Sein Dank galt vor allem den Ehrenamtlern, ohne die der Karneval gar nicht möglich wäre.

Jürgen Winterwerp, Marketingleiter der SWB, stellte in seiner Ansprache fest, dass das diesjährige Sessionsmotto „An jeder Eck, ne andere Jeck“ in Wirklichkeit das gelebte Dauermotto des Festausschusses sei. Daraus leitete er ab, dass Partnerschaften nur dann Sinn machen, wenn sie von Dauer seien. Womit er auf die vielfältige Unterstützung anspielte, die die SWB dem Bonner Karneval schon lange zugute kommen lässt. Ein schönes Bonmot lieferte Prinz Michael I., der diesen Empfang als Verwandtschaftstreffen titulierte.

Mehr von GA BONN