Karneval in Bonn: Prinz und Bonna setzen ganz auf Beethoven

Karneval in Bonn : Prinz und Bonna setzen ganz auf Beethoven

Jetzt ist es amtlich: Mit ihrer Unterschrift haben Prinz und Bonna sich offiziell für die kommende Session „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval“ verpflichtet. Im Beethoven-Jubiläumsjahr werden Richard I. und Katharina III. regieren.

Aus Zwei mach Drei: Bonns designiertes Prinzenpaar, Richard I. (Recker) und Katharina III. (Breidenbend), hat am Dienstag im Alten Rathaus in Anwesenheit von Oberbürgermeister Ashok Sridharan den Tollitäten-Vertrag unterzeichnet.

Das mehrseitige Papier regelt Pflichten und Rechte der Karnevalsregenten und des Festausschusses Bonner Karneval. Dessen Präsidentin Marlies Stockhorst verwies darauf, dass das Regelwerk auf einem guten zwischenmenschlichen Zusammenspiel basiere. Dass ihre Session in das Beethovenjahr 2020 fällt, damit werden die Tollitäten in Lauerstellung permanent konfrontiert.

„Im nächsten Jahr wird der bönnsche Karneval sehr vom 250. Geburtstag Beethovens geprägt werden. Wir bereiten einen 'Zoch im Zoch' vor, der sich ausschließlich mit diesem Jubiläum beschäftigen wird“, sagte Stockhorst. Prinz und Bonna haben Bonns berühmtesten Sohn gedanklich schon für die Zeit ihrer Regentschaft adoptiert.

Im Sessionsmotto ist Beethoven bereits fest verankert: „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval“. Wie Richard I. und Katharina III. den Musiker und Komponisten ansonsten thematisch in ihre Session einbauen werden, können die bönnschen Narren schon bald erleben: Ab Samstag sind es noch 111 Tage bis zum Start in die fünfte Jahreszeit. Die Proklamation findet am Freitag, 10. Januar, im Hotel Maritim statt.

Mehr von GA BONN