1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bis Ende des Jahres 100 Filialen dicht: Postbank schließt Filiale in Endenich

Bis Ende des Jahres 100 Filialen dicht : Postbank schließt Filiale in Endenich

Bankgeschäfte können Endenicher Kunden der Postbank demnächst nicht mehr an der Alfred-Bucherer-Straße erledigen. Aber die Post- und Paketdienste bleiben erhalten.

Die Postbank zieht sich Ende Oktober mit ihrer Filiale aus Endenich zurück. Einem Sprecher des Konzerns zufolge öffnet die Filiale an der Alfred-Bucherer-Straße 4 letztmalig am Dienstag, 23. Oktober. Allerdings wird die Post ihre Post- und Paketdienstleistungen weiterhin an diesem Standort anbieten. Am Montag, 12. November, wird eine neue Partnerfiliale am selben Standort aufmachen, vermutlich ein Schreibwarenladen oder Kiosk.

Die Postbank verweist auf die Möglichkeit, am Hermann-Wandersleb-Ring (Shell) oder im Bonner Zentrum, In der Sürst 2-4, (Commerzbank) kostenfrei Bargeld abheben zu können. Darüber hinaus böten viele Supermärkte inzwischen das sogenannte Cashback-Verfahren an, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei Geld auszahlen lassen könne.

Diesen Service bieten in der Weststadt unter anderem die Filialen von DM, Karlstraße 33, oder Aldi Süd, Endenicher Straße 104, an. Für beratungsintensivere Themen wie Baufinanzierung, Altersvorsorge und Privatkredite empfiehlt die Postbank die Filiale an der Bonngasse 10 oder die Finanzberatung beim Kunden zu Hause. Die Postbank hatte im Mai bekanntgegeben, bis Ende 2018 mehr als 100 Filialen zu schließen.