Schüsse mit Feuerwerkskörpern auf Passanten: Polizei ermittelt Ersteller des Handy-Videos aus Tannenbusch

Schüsse mit Feuerwerkskörpern auf Passanten : Polizei ermittelt Ersteller des Handy-Videos aus Tannenbusch

Die Bonner Polizei hat den Ersteller des Facebook-Videos ermittelt, das zeigt, wie aus einem fahrenden Auto heraus Feuerwerkskörper auf Menschen geschossen werden. Der Fall wirft dennoch viele Fragen auf.

Die Polizei ermittelt weiterhin nach den Tätern, die am Donnerstagabend am Tannenbusch-Center aus einem fahrenden Auto heraus Feuerwerkskörper auf Menschen geschossen haben. Mittlerweile konnte der Ersteller des Facebook-Videos, der die Attacke aus einem gegenüberliegenden Hochhaus filmte, gefunden werden.

„Der Jugendliche stammt nicht aus Tannenbusch und wir konnten keine Rückschlüsse auf den Vorfall ziehen“, sagt Polizeisprecher Robert Scholten. Ebenso habe man bisher nicht das Kennzeichen des roten 1er BMW, der über den Vorplatz fuhr, entziffern können.

Stutzig macht die Polizei, dass es bisher keine Hinweise oder Anzeigen gibt. „Wir registrierten an diesem Abend auch keine Notrufe“, so Scholten. Und auch Verletzte scheint es nicht gegeben zu haben. Ebenso hat sich derlei zu Silvester nicht wiederholt. Somit steht die Möglichkeit im Raum, dass es sich nicht um einen Angriff, sondern um eine Inszenierung gehandelt hat.

Man werde den Vorfall dennoch weiterhin verfolgen, da solche Taten nicht gebilligt würden. Deswegen sei nun Strafanzeige gestellt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 0228/150 entgegen.

Das Video zeigt den Gebäudekomplex des Tannenbusch-Centers, aufgenommen aus einem Fenster der gegenüberliegenden Hochhäuser. Zu sehen ist, wie etwa ein Dutzend Personen aus dem Beifahrerfenster eines fahrenden roten 1er BMW mit Feuerwerkskörpern unter Beschuss genommen werden und vor dem Angriff flüchten.

Mehr von GA BONN