Bahnfahrer löste Vollbremsung aus: Paar läuft durch Bonner U-Bahn-Tunnel

Bahnfahrer löste Vollbremsung aus : Paar läuft durch Bonner U-Bahn-Tunnel

Leichtsinnig haben zwei Personen am Wochenende die Vollbremsung einer Stadtbahn verursacht. Die beiden 19- und 24-Jährigen liefen zuvor auf die Schienen im U-Bahn-Tunnel. Ihre Begründung ist durchaus kurios.

Da sich zwei Personen auf den Gleisen aufhielten, musste ein U-Bahnfahrer am Samstag an der Haltestelle Uni-Markt eine Vollbremsung einleiten. Die 19-jährige Frau und ihr 24-jähriger Begleiter waren zuvor auf die Schienen gelaufen, da die Polizei nach ihnen suchte.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Zeugen am Samstagabend gegen 23.45 Uhr zuvor aufgrund von "verdächtigen Jugendlichen" an der U-Bahn-Haltestelle die Polizei alarmiert. Diese rückte schließlich aus und stieß dort auch mehrere jüngere Personen. Diese liefen beim Eintreffen der Beamten in Richtung der unterirdisch geführten Gleise. Zwei von ihnen hielten sich auf den Gleisen im Tunnel auf.

Als sie zurück in Richtung der Haltestelle liefen, näherte sich eine Straßenbahn der Linie 66, die in Richtung Bad Honnef unterwegs war. Der Fahrer leitete eine Vollbremsung ein, als er die beiden Personen dort sah. Verletzt wurde bei dem Manöver laut Polizei niemand.

Die beiden 19- und 24-Jährigen erklärten, dass sie im Tunnelbereich "ihre Notdurft verrichten wollten", so die Polizei. Das zuständige Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die beiden Personen erwartet nun ein Verkehrskommissariat Strafverfahren wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Mehr von GA BONN