Fahrzeuge sichergestellt: Offenbar illegales Autorennen in Bonn gestoppt

Fahrzeuge sichergestellt : Offenbar illegales Autorennen in Bonn gestoppt

Die Polizei hat am Montagabend offenbar ein illegales Autorennen in Bonn gestoppt. Zwei Männer lieferten sich zuvor in Sportwagen ein Duell durch die Bonner Innenstadt. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Einer Zivilstreife der Bonner Polizei sind am Montagabend zwei Sportwagen in der Innenstadt aufgefallen. Die beiden Fahrzeuge, ein weißer Audi R8 Coupé (540 bis 610 PS) sowie ein weißer Maserati Levante S (430 PS), fuhren nach Angaben der Polizei gegen 20.20 Uhr mit hoher Geschwindigkeit und lautstark dröhnenden Motoren durch die Tempo-30-Zone "Am Hofgarten". Die Beamten folgten den Fahrzeugen, die ab der Ecke Lennéstraße wieder beschleunigten und dann links auf die Adenauerallee abbogen.

Vor der Einfahrt zum Koblenzer Tor sollen die beiden 40 und 41 Jahre alten Fahrer einen unbeteiligten Autofahrer gefährdet haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sie setzten ihre Fahrt dann über den Belderberg, den Bertha-von-Suttner-Platz, die Oxfordstraße bis zur Bornheimer Straße fort. Dort wurden sie von der Polizei gestoppt und aus dem Verkehr gezogen.

Die Bonner Staatsanwaltschaft stellte die beiden Fahrzeuge sowie die Führerscheine der beiden Fahrer aufgrund des Verdachts der Nötigung, der Gefährdung des Straßenverkehrs und eines verbotenen Kraftfahrzeugsrennen sicher. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen, die die beiden genannten Fahrzeuge am Montagabend in der Bonner Innenstadt beobachtet haben, sich unter 0228/150 zu melden.

Mehr von GA BONN