Keine Verletzten: Neun sturmbedingte Einsätze der Feuerwehr in Bonn

Keine Verletzten : Neun sturmbedingte Einsätze der Feuerwehr in Bonn

Am späten Mittwochnachmittag ist die Bonner Feuerwehr in Folge des kurzen Unwetters zu neun Einsätzen nach Dottendorf und Kessenich ausgerückt. Auf der Karl-Barth-Straße kam es in Folge einer Sperrung zu Verkehrsverzögerungen.

Infolge des Unwetters am Mittwochnachmittag musste die Bonner Feuerwehr zu neun sturmbedingten Einsätzen ausrücken, größtenteils in Dottendorf und Kessenich. Mehrere abgestellte PKW wurden durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste beschädigt. In Abstimmung mit dem Ordnungsamt wurde eine der Fahrspuren Richtung Süden auf der Karl-Barth-Straße, Ecke Dottendorfer Straße abgesperrt. In Zuge dessen kam es zu einer Störung der Buslinie 631.

Mittlerweile ist der Einsatz der Feuerwehr abgeschlossen, es gab keine Verletzten. Auch der Bahnverkehr war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

Mehr von GA BONN