1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonner beim Bundeswettbewerb: Neun Bonner reisen zum Bundeswettbewerb

Bonner beim Bundeswettbewerb : Neun Bonner reisen zum Bundeswettbewerb

Der 53. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ ist am Dienstag in Detmold zu Ende gegangen – für 37 Bonner Musikschüler mit Erfolg.

Zwölf belegten in ihrer Kategorie und Altersgruppe den ersten Platz, neun von ihnen dürfen zum Bundeswettbewerb in Kassel. Insgesamt traten in Detmold 1100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an fünf Tagen an, 326 qualifizierten sich für den Bundeswettbewerb.

Bemerkenswert war nach Angaben der Jury, dass die Leistungen in den Ensemblekategorien herausragten. Viele dürfen zum Bundeswettbewerb. Zur Entwicklung in der Kategorie Alte Musik resümierte Wettbewerbsleiter Christian de Witt: „Es ist sehr erfreulich, dass die in NRW seit Jahrzehnten breit verankerte Bewegung zur Interpretation Alter Musik in authentischer Praxis auch zu einer sehr aktiven Nachwuchsarbeit geführt hat.“ Die Bonner Gewinner:

Harfen-Ensemble: Annika Thiele und Astrid Ulbrich – erster Preis und Bundeswettbewerb; Hannah Höltermann (Wachtberg) und Mira Al Qaiwani – zweiter Preis.

Ensemble „Alte Musik“: Jakob Pungel (Violoncello), Sonja Fricke (Blockflöte/Violine); Johannes Zipfel (Violoncello), Friederike Horz (Harfe), Jan Taro Löhken (Cembalo), Lidwin Spee (Cembalo) – alle erster Preis und Bundeswettbewerb.

Vokal-Ensemble: Katharina Kalbfleisch (Sopran) und Rebecca Hagen (Sopran) – erster Preis und Bundeswettbewerb; Nayeli Herrera Brincker (Sopran) und Nayeb Behbahani (Bass) – zweiter Preis; Alvaro Mertz Echauri (Gesang) und Paula Wirz (Sopran) – zweiter Preis; Begleitung: Miriam Jülich – erster Preis, Nayeli Herrera Brincker – zweiter Preis.

Violine: Anna-Theresia Hauser – zweiter Preis.

Violoncello: Huayin Han – erster Preis, Bundeswettbewerb; Emma Lücke, Leo Kreutzmann, Johannes Zipfel – alle zweiter Preis; Begleitung: Monan Jülch – erster Preis, Jan Taro Löhken – zweiter Preis.

Gesang (Pop): Nayeli Herrera Brincker – zweiter Preis; Fabian Kempen – dritter Preis.

Duo Holzblasinstrument, Klavier: Amelie Jansen, (Querflöte) – erster Preis; Anna und Teresa Hartmann (Klarinette und Klavier); Freya von Uslar (Querflöte) und Citlali Herrera Brincker (Klavier) – zweiter Preis.

Duo Blechblasinstrument und Klavier: Katharina Aupperle (Klavier); Rebeca Dupré (Horn), Miriam Jülich (Klavier) – zweiter Preis.

Klavier-Kammermusik: Felix Zipfel (Violine), Felicitas Taube (Violoncello) und Luisa Waschk (Klavier) – zweiter Preis.

Schlagzeug: Anna-Maria Hamm – zweiter Preis.