Waldspielplatz: Neue Attraktionen auf der Venusberger Waldau

Waldspielplatz : Neue Attraktionen auf der Venusberger Waldau

Der Waldspielplatz an der Waldau hat sich in ein Schaukelparadies verwandelt. Die Kinder können allein oder auch zu mehreren auf die Geräte. Etwa bei der Seiltampenschaukel.

Das Amt für Stadtgrün hat neue Spielgeräte aufstellen lassen. Bis Ende April musste der Beton im Fundament aushärten, seitdem sind die Schaukeln geöffnet. Früher war Platz für sieben Kinder, die sich gleichzeitig in die Lüfte schwingen konnten. Mit den neuen Spielgeräten können jetzt bis zu 18 Kinder gleichzeitig schaukeln.

Acht Mädchen und Jungen passen hintereinander auf das dicke Seil der Seiltampenschaukel – auch Schlangenschaukel genannt. Dieses hängt in einem Holzgerüst und schwingt vor und zurück. Auf der neuen Partnerschaukel sitzen sich zwei Kinder gegenüber und geben sich gegenseitig Schwung: Schaukelt der eine nach vorne, schwingt der andere zurück.

Wer sich noch nicht auf die Partnerschaukel traut, der schaukelt ganz klassisch nebeneinander auf der neuen Doppelschaukel. Eine Vogelnestschaukel, wie man sie von vielen Spielplätzen kennt, macht das neue Schaukelangebot auf der Waldau komplett.

„Alles ist in natürlichen, naturnahen Materialien und Farben wie Grün, Gelb oder Orange gestaltet. Die Schaukelpfosten sind aus Robinienstammholz und fügen sich dank ihrer natürlichen Formen gestalterisch besser in den Bonner Waldspielplatz ein“, berichtet das Presseamt der Stadt. Zusätzlich wurde noch der Fallschutz erneuert: Statt Sand gibt es jetzt weiche Holzhackschnitzel.

Der Waldspielplatz wird in den nächsten Jahren laut Stadt stufenweise saniert. Sie kündigt weitere Neuheiten an. Als nächster Sanierungsschritt sollen die Sitz- und Aufenthaltsflächen erneuert und ein Kletterfelsen am Eingang ergänzt werden. In weiteren Schritten werden dann Einfassungen erneuert und die Spielgeräte im Kletterbereich und im Kleinkinderbereich ersetzt. Der Spielplatz bleibt trotz Bauarbeiten durchgängig geöffnet.