GA lädt auf die Waldau ein: Naturdetektive auf Entdeckungstour im Bonner Wald

GA lädt auf die Waldau ein : Naturdetektive auf Entdeckungstour im Bonner Wald

Bundesamt für Naturschutz, Regionalforstamt und GA laden zu Naturdetektive-Tag im Juli ein. Entdeckung des Waldes steht im Mittelpunkt.

Abenteuer im Wald: Das Bundesamt für Naturschutz (BfN), das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft und der General-Anzeiger laden für Sonntag, 8. Juli, zum 7. Naturdetektive-Tag ein. In diesem Jahr findet der Walderlebnistag für Familien wieder im Bonner Stadtwald auf der Waldau statt.

Die Entdeckung des heimischen Waldes, verschiedene Nutzungsformen des Naturraums und die Tierwelt im Kottenforst stehen dabei im Mittelpunkt der Unternehmungen. Durch das Fachpersonal des BfN und des Forstamts erfahren Kinder und Erwachsene altersgerecht Wissenswertes über den Naherholungs- und Lebensraum Wald. Auf die Familien wartet an diesem Tag ein Naturerlebnis-Parcours im Naturschutzgebiet Kottenforst.

An verschiedenen Stationen gilt es, Aufgaben zu erfüllen, Fragen zu beantworten und die eigene Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Unter anderem müssen ein Blindenpfad durchschritten, das Alter von Bäumen bestimmt und Vogelstimmen erkannt werden. Jeder Starter erhält zu Beginn einen Fragebogen. An jeder Station muss eine Frage beantwortet werden. Am Ende des Rundgangs ergibt sich ein Lösungswort – sofern alle Fragen richtig beantwortet wurden.

Teilnahme an dem Naturerlebnis-Parcours ist kostenlos

Als Dankeschön erhält jeder Starter für seine Teilnahme einen Stoffbeutel mit Geschenken. Der Parcours ist geeignet für Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren. Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder können selbstverständlich die Starter auf dem Rundgang begleiten. Der Parcours dauert inklusive Verweildauer an den Stationen etwa 60 bis 70 Minuten. Die Teilnahme an dem Naturerlebnis-Parcours ist kostenlos. Der Naturdetektive-Tag dauert von 14 bis 18 Uhr. Die letzte Startmöglichkeit ist um 17 Uhr. Start und Ziel sind am Eingang des „Wegs der Artenvielfalt“, der wenige Meter hinter dem Haus der Natur, An der Waldau 50, beginnt.

Während dieser Zeit werden mehrere naturspezifische Attraktionen unter Anleitung angeboten: Baumklettern, Holzrückepferde, Falkner, Rollende Waldschule, Imkerei, Bogenschießen. Und natürlich findet auch ein Kinderschminken mit Tiermotiven statt. Das Forstamt wird außerdem über die Rückkehr des Wolfs und über das im Kottenforst angesiedelte Artenschutzprojekt Life+ zum Thema Wasserwelten informieren. Für die Verpflegung mit Speisen und Getränken sorgt an diesem Tag das Catering-Unternehmen „Lieblingsburger“.

Mehr von GA BONN