Nachtwächter Bonn: Bonner Original Karl-Friedrich Schleier gestorben

Bekannt als Nachtwächer : Bonner Original stirbt mit 62 Jahren

Bekannt geworden ist Karl-Friedrich Schleier in der Rolle als Nachtwächter in der Innenstadt. Nun ist das Bonner Original überraschend im Alter von 62 Jahren gestorben.

Darsteller, die in der Rolle eines Nachtwächters die Menschen unterhalten, gibt es in Bonn mehrere. Aber den einen, den in vielen Augen „richtigen“ Nachtwächter, nur einmal: Karl-Friedrich Schleier. Das Bönnsche Original, das in vielen Rollen auftrat, beeindruckte jeden mit der ihm eigenen Spielfreude: Am Dienstag ist Schleier überraschend im Alter von 62 Jahren gestorben.

Seine Rollen als Nachtwächter, Weinzäpfer oder Münster-Baumeister Gerhard von Are sind das eine, sein Humor und ansteckender Mutterwitz das andere. Wenn er scherzte und verzällte, wippte der charakteristische Schnäuzer im Takt hin und her.

Mit seiner Frau Elisabeth gab Schleier Bönnsch-Unterricht, holte vor zwei Jahren die Gilde der Türmer, Nachtwächter und anderer Figuren zum Treffen nach Bonn und war auch auf der Bühne lange als wandlungsfähiger Schauspieler aktiv: Bei der „Hochzeit auf Rheinisch“ gab Schleier in mehr als 230 Auftritten den Brautvater Paul Effelsberg, einen liebenswerten Rheinländer par excellence.

Der gebürtige Küdinghovener lebte mit seiner Frau Elisabeth in Holzlar, beging erst am vorigen Wochenende den 40. Hochzeitstag. Von gesundheitlichen Problemen durch eine Krebserkrankung hatte er sich gerade erholt, als nun eine Lungenembolie auftrat und auch der Notarzt nicht mehr helfen konnte, berichtete seine Frau dem GA.

Als sich die Todesnachricht am Mittwoch in Windeseile verbreitete, zeigten sich viele Menschen, die er kannte und mochte, betroffen. Mit Karl-Friedrich Schleier ist ein weiteres Bönnsches Original gegangen. Alle geplanten Führungen des Ehepaares wurden zunächst abgesagt.

Mehr von GA BONN