Verfolgungsjagd durch Innenstadt: Motorradfahrer in Bonn flüchtet und verletzt Fußgänger

Verfolgungsjagd durch Innenstadt : Motorradfahrer in Bonn flüchtet und verletzt Fußgänger

Ein Motorradfahrer hat in Bonn auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle einen Passanten angefahren. Die Beamten verfolgten den Mann, der mit Tempo 100 durch die Stadt raste.

Ein Motorradfahrer hat sich in Bonn eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und ist schließlich entwischt. Wie die Polizei mitteilte, kam es am Montagabend gegen 23:15 Uhr zu einer Kontrolle in der Römerstraße. Die Polizisten kontrollierten Personen und die Fahrzeuge, die vor einer neu eröffneten Bar angetroffen wurden. Dabei entfernte sich ein Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit, zeitweise mit etwa 100 Stundenkilometer.

Ein Streifenwagen der Polizei nahm die Verfolgung auf, musste diese aber vor einer Veranstaltungs-Absperrung in der Estermannstraße abbrechen. Zuvor war der Fahrer über die Kölnstraße, Theaterstraße, Wachsbleiche, den Stiftsplatz, Rosental und die Römerstraße geflüchtet, dabei missachtete er Haltesignale der Polizei. Im Bereich Estermannstraße touchierte der Motorradfahrer einen Passanten am Arm, wobei die Person leicht verletzt wurde. Der Motorradfahrer flüchtete in unbekannte Richtung.

Der noch unbekannte Fahrer trug der Polizei zufolge einen schwarzen Overall und einen schwarzen Helm. Der Gesuchte ist ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß und 70 bis 80 Kilogramm schwer. Am Motorrad war das Kennzeichen leicht hochgeknickt. Die Polizei leitete weitere Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein, konnte den Mann bislang aber noch nicht ermitteln.

Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0228-150.

Mehr von GA BONN