Einbruch in Endenich: Mann versteckte sich in einem Kiosk vor der Polizei

Einbruch in Endenich : Mann versteckte sich in einem Kiosk vor der Polizei

Die Polizei hat am Freitagmorgen einen Einbrecher festgenommen, der bei einem Einbruch in der Endenicher Straße beobachtet wurde. Der Einbrecher versuchte sich vor der Polizei zu verstecken, verriet sich jedoch durch Geräusche.

Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass ein Mann in einen Kiosk eingestiegen war. Zuvor habe dieser die Scheibe des Geschäfts eingeschlagen.

Weitere Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Tatverdächtige mit zwei großen blauen Mülltüten aus dem Kiosk kam und in die Effertzstraße gelaufen war. Ebenso fanden die Polizisten zwei faustgroße Steine, mit denen offensichtlich die Schreibe eingeworfen wurde.

Während der Tatortaufnahme hörte ein Polizist ein Geräusch aus Richtung Effertzstraße und entdeckte den Einbrecher hockend auf einem dortigen Grundstück. In seiner unmittelbaren Nähe lagen zwei blaue Müllsäcke mit etwa 50 Stangen Zigaretten.

Der Bonner wurde festgenommen und zum Polizeigewahrsam gefahren. Hier wurde während der Durchsuchung in einer Jackentasche Münzgeld in einer Höhe von etwa 70 Euro gefunden. Da dieses Geld aus nach aktuellem Ermittlungsstand aus dem Kiosk stammt wurde es sichergestellt.

Ein Alkohol- und Drogentest bei dem 41-jährigen Mann verlief positiv. Daher musste ihm ein Arzt eine Blutprobe abnehmen. Die Ermittlungen übernahm das Kriminalkommissariat 34 der Bonner Polizei. Noch am Freitag kam der Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Mehr von GA BONN