Feuerwehreinsatz: Mann mit Hund bricht in Teich in Poppelsdorf ein

Feuerwehreinsatz : Mann mit Hund bricht in Teich in Poppelsdorf ein

Ein Spaziergang auf dem Eis hat in Poppelsdorf am Mittwoch einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Auf dem Teich am Poppelsdorfer Schloss war ein Mann mit Hund eingebrochen. Die Feuerwehr warnt davor, Eisflächen zu betreten.

Um 14.25 Uhr alarmierten Augenzeugen am Mittwoch die Feuerwehr, weil ein Mann mit Hund im Teich des Poppelsdorfer Schlosses eingebrochen seien. Die Besatzung eines Rettungswagens entdeckte einen Mann, der augenscheinlich gerade mit seinem Hund aus dem zugefrorenen Teich geklettert war. Triefend nass entfernten sich beide schnell, so dass die Leitstelle den Einsatz beendete.

Die Feuerwehr weist mit Nachdruck darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen lebensgefährlich ist. Die dünne Eisschicht sei weder für Mensch noch Tier tragfähig. Sollten Passanten eine im Eis eingebrochene Person bemerken, sollten sie sofort die Feuerwehr rufen und das Eis keinesfalls selbst betreten.

Mehr von GA BONN