Auf der Friedrich-Breuer-Straße: Mann manövriert minutenlang in Parklücke in Bonn

Auf der Friedrich-Breuer-Straße : Mann manövriert minutenlang in Parklücke in Bonn

Weil er auf der Friedrich-Breuer-Straße in Bonn minutenlang versuchte, einzuparken, wurden Polizisten auf einen 50-Jährigen aufmerksam. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Polizisten haben am Sonntag den Führerschein eines Mannes sichergestellt. Wie die Polizei Bonn mitteilt, fiel der Mann den Polizisten das erste Mal gegen 1.25 Uhr auf der Friedrich-Breuer-Straße auf, als er versuchte, sein Fahrzeug einzuparken. Dabei habe er sich von einer Frau einweisen lassen.

Rund fünf Minuten später seien die Polizisten im Rahmen ihrer Streifenfahrt erneut an der Örtlichkeit vorbeigefahren - und sahen, dass der Mann immer noch dabei war, einzuparken. Deswegen kam es zu einer Polizeikontrolle.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille.

Laut Polizei trug der 50-Jährige eine „karnevalistische Kopfbedeckung“ und kam nach eigenen Angaben gerade von einer Karnevalsveranstaltung.

Die Polizisten nahmen den Mann mit auf die Wache nach Ramersdorf. Vor Ort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer eingeleitet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.