25-Jähriger festgenommen: Mann hantiert in Bonner Straßenbahn mit Messer

25-Jähriger festgenommen : Mann hantiert in Bonner Straßenbahn mit Messer

Zeugen haben in Bonn mitbekommen, wie ein 25-Jähriger in einer Straßenbahn mit einem Messer hantierte und in einem Telefonat darüber sprach, jemandem etwas anzutun. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.

Am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr haben Fahrgäste nach Angaben der Polizei gesehen, wie ein Mann in einer Bonner Straßenbahn mit einem längeren Messer hantierte. Dabei telefonierte er mit seinem Handy. Zeugen zufolge sprach er darüber, dass er einer noch unbekannten Person möglicherweise etwas antun würde.

An der Haltestelle "Bonn Hauptbahnhof" verließ er zusammen mit anderen Fahrgästen die Bahn. Zwei Zeugen sprachen sofort eine Fußstreife an und schilderten ihre Beobachtung. Im Zuge der Fahndung wurde ein 25-Jähriger, der der Polizei aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt ist, von den Beamten überprüft. Hierbei wurde das Messer sichergestellt. Die Polizisten nahmen dem Mann für die weitergehenden Ermittlungen auch sein Handy ab.

Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er erklärte gegenüber den Polizisten, dass er das Messer zu seinem Schutz mitführe. Anschließend wurde er von der Kriminalwache entlassen. Die weitergehenden Ermittlungen werden unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz geführt.

Mehr von GA BONN