Verkehrsprojekt: Linksabbieger auf Belderberg beschlossen

Verkehrsprojekt : Linksabbieger auf Belderberg beschlossen

Schwarz-Grün wollen verschiedene Verkehrsprojekte in Bonn voranbringen - unter anderem einen Linksabbieger vom Belderberg auf den Bertha-von-Suttner-Platz.

Die Verwaltung soll dies "testweise spätestens zu den Sommerferien 2014 mit möglichst einfachen Mitteln per Ampelschaltung und provisorischer Markierungsänderung einrichten". Gleichzeitig soll die Straße am Stockentor, mit Ausnahme der Tiefgaragenzufahrt und des Lieferverkehrs, gesperrt werden.

Dies und einige weitere Änderungen bei der Planung rund um den Zentralen Busbahnhof (ZOB) hat die Bezirksvertretung Bonn am Dienstag mehrheitlich beschlossen, der Rat soll sich am 12. Dezember damit befassen.

"Seit zehn Jahren wird das diskutiert und zerredet. Die Verwaltung hat Angst vor ihrem eigenen Mut. Jetzt bekommt sie von uns einen klaren Auftrag", so Planungsausschussvorsitzender Rolf Beu (Grüne). "Wir halten einen Test der Linksabbiegemöglichkeit vom Süden in den Bertha-von-Suttner-Platz in den Sommerferien für ein probates Mittel, um ein realitätsnahes Testergebnis zu erlangen", so Wilfried Reischl (CDU).

Die Koalition erhoffe sich dadurch, eine Reduzierung des Verkehrs vor dem Hauptbahnhof und gleichzeitig eine bessere Erreichbarkeit der Bonner Innenstadt mit den Tiefgaragen am Friedensplatz und im Stadthaus für Leute, die aus Richtung Süden kommen", so Hardy Lohmeyer (Grüne).

Ihnen sei klar, dass das nicht aus der Portokasse zu zahlen sei, so Beu. Man rechne mit Kosten von 20000 bis 50000 Euro: "Aber das ist doch besser als ein Millionenprojekt umzusetzen und danach zu erkennen, dass es das vielleicht nicht war." Weitere Vorschläge, die von der Bezirksvertretung beschlossen wurden:

  • Für die geplante Überdachung der Haltestellen, die Hochbauten und die Möblierung des ZOB soll ein Gestaltungswettbewerb durchgeführt werden.
  • Von der U-Bahn kommend soll es eine Rampe und einen Fahrstuhl zur Mittelinsel des ZOB geben.
  • Die Busspur Richtung Maximilianstraße, die künftig für den motorisierten Individualverkehr gesperrt wird, soll für den Radverkehr aus der Wesselstraße frei gegeben werden.
Mehr von GA BONN