Festnahme in Bonn: Ladendieb zieht zwei Jacken übereinander und wird geschnappt

Festnahme in Bonn : Ladendieb zieht zwei Jacken übereinander und wird geschnappt

Zwei Tage hintereinander wurde ein 19-Jähriger bei Ladendiebstählen mit Kleidung im Wert mehrerer Hundert Euro erwischt - schließlich endete der Sonntag für ihn mit einem Haftbefehl.

Ein 19-Jähriger wurde am Samstag gegen 11.30 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn festgenommen, als er gerade aus einem dort gelegenen Bekleidungsgeschäft trat. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Er wurde auf frischer Tat dabei ertappt, den Laden mit unbezahlter Ware zu verlassen. Dabei führte er nicht nur drei Paar Schuhe in einer Tasche mit sich, sondern sich auch zwei Jacken übereinander angezogen, mit denen er durch die Ladentür nach draußen schritt. Es handelte sich um einen Warenwert von insgesamt ca. 350 Euro.

Der Tatverdächtige wurde von den Beamten festgenommen und zur Wache gebracht. Dort habe sich herausgestellt, dass er bereits am Freitag in einem anderen Kaufhaus angetroffen wurde, damals mit unrechtmäßig beschaffener Kleidung im Wert von 700 Euro.

Außerdem wurden bei ihm drei originalverpackte Parfüm-Flacons gefunden, die vermutlich ebenfalls aus einem Diebstahl stammten. Auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft wurde der 19-Jährige am Sonntag laut Polizei einer Richterin vorgeführt. Diese habe Haftbefehl erlassen.

Mehr von GA BONN