Kurden-Demo in Bonn: Wanderung über Troisdorf, Köln, Leverkusen und Düsseldorf nach Mönchengladbach

Auftakt am Friedensplatz : Kurden wandern von Bonn nach Mönchengladbach

Rund 80 Kurden haben sich am Montagvormittag zu einer Demonstration auf dem Friedensplatz in Bonn versammelt. In den kommenden Tagen ziehen sie über Sankt Augustin, Troisdorf, Köln, Leverkusen und Düsseldorf nach Mönchengladbach.

Auf dem Friedensplatz in Bonn haben sich an diesem Montagvormittag rund 80 Menschen zum traditionellen "Langen Marsch" der kurdischen Jugendbewegung in Europa versammelt. In den kommenden Tagen wollen sie laut Polizei über Troisdorf, Köln, Leverkusen und Düsseldorf bis nach Mönchengladbach ziehen.

Der Auftakt der Demonstration war zunächst für 9 Uhr angesetzt. Wie ein Polizeisprecher vor Ort mitteilte, seien die ersten Teilnehmer aber erst gegen 10.15 Uhr eingetroffen. Mehrere Banner mit dem Konterfei des PKK-Führers Abdullah Öcalan seien während der Kundgebung auf dem Friedensplatz konfisziert worden. Im Anschluss zogen die kurdischen Demonstranten über die Bonner Kennedybrücke in Richtung Troisdorf weiter. Dort seien sie nach Angaben eines Polizeisprechers am Montagnachmittag angekommen, am Dienstagmorgen hätten sie dann ihren Marsch fortgesetzt. Am Freitag werden sie in Mönchengladbach erwartet. Am Samstag wird die Demonstration dann mit der Teilnahme am kurdischen Kulturfestival in Kerkrade beendet.

Die Auftaktveranstaltung der mehrtägigen Demonstration hatte ein größeres Polizeiaufgebot zur Folge. Rund 30 Einsatzwagen waren am Morgen rund um den Bonner Friedensplatz im Einsatz.

Mehr von GA BONN