Noch 400 Fahrräder fehlen: Kritik an Nextbikes Leihstationen in Bonn

Noch 400 Fahrräder fehlen : Kritik an Nextbikes Leihstationen in Bonn

Keinen überzeugenden Start bescheinigt der Vorsitzende des Bonner Planungsausschusses, Rolf Beu, dem Leihradsystem von Nextbike in Bonn. Er kritisiert unter anderem, dass Nextbike viele ungenutzte Räder nicht zurück an die Stationen bringe.

Nicht genügend Nextbikes und mangelhafte Beschilderung an den Leihstationen: Der Vorsitzende des Bonner Planungsausschusses, Rolf Beu, ist mit dem im Oktober gestarteten Leihradsystem unzufrieden. „Die Stadtwerke versicherten mehrfach, dass das durch den Rat beschlossene System Ende 2018 komplett fertiggestellt sei“, sagt Beu. Aktuell fehlen aufgrund von Lieferschwierigkeiten noch 400 der insgesamt 900 Fahrräder. Sie sollen im Januar folgen, ebenso wie die Hinweisschilder an den 100 Stationen im Stadtgebiet.

Zwar können die Räder auch außerhalb der Stationen abgestellt werden. Beu, der auch im Aufsichtsrat der SWB Bus und Bahn sitzt, moniert sie dennoch, weil sie nicht den „eingeforderten Design-Standards zur Wiedererkennung im Stadtbild“ entsprächen. „Statt einer Einfärbung der Grundfläche und auffälligen Stelen lediglich rot-weiße Klebestreifen und vereinzelt ein paar Pappschilder“, sagt er.

Während an diversen Stationen tagelang keine Leihräder verfügbar seien, stünden andernorts in den Außenbezirken Räder ungenutzt am Straßenrand, die von Nextbike nicht zu den Stationen zurückgebracht würden. „Das ist leider kein überzeugender Start für SWBmobil als Bonner Mobilitätsdienstleister.“