1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Schaufenster-Wettbewerb zum Beethovenfest: Kreativität und Gestaltung gefragt

Schaufenster-Wettbewerb zum Beethovenfest : Kreativität und Gestaltung gefragt

Zum 14. Mal führen die "Bürger für Beethoven" in diesem Jahr ihren Schaufenster-Wettbewerb zum Beethovenfest durch.

Die Intendantin des Beethovenfestes Nike Wagner, Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und Stephan Eisel als Vorsitzender der Bürger für Beethoven rufen die Bonner Geschäftswelt gemeinsam zur Teilnahme auf: "Der Wettbewerb bietet die hervorragende Möglichkeit, unseren vielen auswärtigen Besuchern die Beethovenstadt Bonn zu präsentieren. Wir möchten Sie herzlich bitten und einladen, diese bürgerschaftliche Initiative zu unterstützen mitzuhelfen, dass unsere Stadt während des Beethovenfestes ein feierliches Aussehen gewinnt und sich in Bonn Festspielatmosphäre verbreitet."

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen Beethoven und das diesjährige Beethovenfest mit seinem Motto "Götterfunken". Die Schaufenster sollen vor allem in der Festival-Zeit von Samstag, 6. September, bis Freitag, 3. Oktober, möglichst originell und ansprechend dekoriert sein. Jedes teilnehmende Unternehmen erhält als Anerkennung jeweils zwei Karten für ein Konzert des Beethovenfestes.

In der ersten Wettbewerbsrunde werden die Teilnehmer gebeten, bis Dienstag, 9. September, ein Foto ihres dekorierten Schaufensters einzureichen. Eine unabhängige Jury wählt für die zweite Wettbewerbsrunde dann acht Schaufenster aus, die in den Medien präsentiert werden.

Daraus wählt die Jury dann die Preisträger aus. Prämiert werden Kreativität, gestalterische Umsetzung und Werbewirksamkeit für das Beethovenfest. Den Siegern des Wettbewerbs werden am Sonntag, 5. Oktober, im Gobelinsaal des Alten Rathauses in Anwesenheit von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und der Intendantin des Beethovenfestes, Nike Wagner, die die "Beethoven-Oscars" in Gold, Silber und Bronze überreicht.

Weitere Infos finden sich unter www.buerger-fuer-beethoven.de und können in der Geschäftsstelle der Bürger für Beethoven erfragt werden (Kurfürstenallee 2-3, Telefon 0228/366274, Fax 0228/1847637/info@buerger-fuer-beethoven.de) Dort sind auch kostenlos themenbezogene Dekorationsmaterialien erhältlich.