1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Anordnungen: Kirchen sagen alle Gottesdienste in Bonn ab

Anordnungen : Kirchen sagen alle Gottesdienste in Bonn ab

Jetzt haben auch die Kirchen in Bonn auf die Coronavirus-Krise reagiert. Sämtliche Gottesdienste sind bis Karfreitag abgesagt. Die Deutsche Bischofskonferenz informiert online über Maßnahmen aller Bistümer.

Stadtdechant Wolfgang Picken hat am Samstagabend sämtliche Gottesdienste und Veranstaltungen der katholischen Kirche in Bonn - wie im übrigen Gebiet des Erzbistums Köln auch - bis Karfreitag abgesagt. Er folge damit einer Anordnung des Kölner Erzbischofs. Die Anordnung, die bereits ab diesem Sonntag gilt, sei mit den stattlichen Behörden abgesprochen, um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.Picken lädt alle Gläubigen ein, der Aufforderung Folge zu leisten und in den kommenden Wochen die sozialen Kontakte auf das Notwendige einzuschränken. An Sonn- und Feiertagen bestehe die Gelegenheit, die Gottesdienste mitzufeiern, die im Fernsehen oder Radio angeboten würden.

Die Fortsetzung der Predigtreihe in der Sonntagsmesse an Sankt Remigius könnten die Gläubigen live im Internet mitverfolgen.

Entscheidung im Evangelischen Kirchenkreis am Sonntag

Am frühen Sonntagnachmittag gab auch der Evangelische Kirchenkreis bekannt, dass alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt werden. Mit Blick auf das Coronavirus wolle man dazu beitragen, die weitere Ausbreitung einzudämmen.

"Wir haben hier als Kirchen eine ganz besondere Verantwortung, äußerst achtsam gerade auch die schutzbedürftigen Menschen im Blick zu haben", sagte der Bonner Superintendent Dietmar Pistorius.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat derweil auf dbk.de ein Dossier rund um die aktuellen Corona-Entwicklungen angelegt. Nutzer finden dort neben Hinweisen auf Gottesdienstangebote im Internet auch Gebetsvorschläge.