Dransdorf: Kettelerschule bietet kostenloses Frühstück für alle

Dransdorf : Kettelerschule bietet kostenloses Frühstück für alle

Die Dransdorfer Kettelerschule beteiligt sich an einem stadtweiten Modellprojekt zum kostenlosen Schulfrühstück. Rund 1600 Mädchen und Jungen werden ab dem neuen Schuljahr in Bonn die kostenlose Verpflegung erhalten.

„Ein voller Bauch studiert nicht gern“ lehrt eine alte Volksweisheit. Mit einem leeren klappt das allerdings noch viel schlechter. Doch immer mehr Kinder kommen morgens ohne Frühstück in die Schule. Manchmal fehlt in den Familien die Zeit für eine gemeinsame Mahlzeit. Oft knurrt der Magen aber, weil zu Hause keine sozialen Strukturen existieren. Auf ein Pausenbrot müssen ebenfalls viele verzichten.

Rund 30 Prozent der Schulkinder haben laut einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts noch nichts gegessen oder getrunken, wenn die erste Stunde beginnt. Sie leiden häufig unter Konzentrationsschwächen und können dem Unterricht in der Regel nur schwer folgen. Damit alle Kinder die gleichen Chancen haben, wird es ab dem kommenden Schuljahr an zwölf Schulen in Bonn ein kostenloses Frühstück geben. An dem auf zwei Jahre ausgelegten Modellprojekt, das jetzt vom Rat beschlossen wurde, beteiligt sich auch die Kettelerschule in Dransdorf.

Auch dort haben die Lehrer beobachtet, dass nicht alle Kinder zu Hause gefrühstückt oder ein Pausenbrot in der Tasche haben. „Deshalb beteiligen wir uns an dem Projekt. Damit wollen wir Kindern, die ohne Frühstück in die Schule kommen, eine Grundlage für den Tag und für das Lernen ermöglichen“, erklärt Schulleiterin Christina Lang-Winter. Derzeit gehe man davon aus, dass bis zu 30 Kinder das Angebot in der Kettelerschule annehmen werden.

Rund 1600 Mädchen und Jungen werden ab dem neuen Schuljahr in Bonn die kostenlose Verpflegung erhalten. Die Stadt übernimmt die Ausgaben für das freiwillige Modellprojekt, die mit rund 500 000 Euro prognostiziert werden. Die Einführung eines Frühstücks ist ein freiwilliges Angebot der Kommune zur Verbesserung der Teilhabechancen und zur Bekämpfung der Kinderarmut. Allen Kindern und Jugendlichen soll so die konzentrierte Teilnahme am Unterricht ermöglicht werden, auch wenn sie kein Frühstück in der Familie zu sich genommen oder ein Pausenbrot vergessen haben. Der Modellversuch Schulfrühstück wird von der Stadtverwaltung begleitet und evaluiert.

Gesundes Frühstück

Ein gesundes Frühstück ist an der Kettelerschule längst ein Thema. Seit Jahren legen die Pädagogen Wert darauf, dass alle Kinder gemeinsam frühstücken. Im Idealfall hat jedes Kind ein gesundes Frühstück dabei. Wer in der Vergangenheit allerdings kein Pausenbrot im Ranzen hatte, der musste nicht hungern. Denn in Notfällen gab es auch für sie etwas zur Stärkung. Zudem erhielt die Schule über das EU-Schulobstprogramm täglich Früchte und Gemüse.

Finanziert wurden die gesunden Zwischenmahlzeiten bisher vom Förderverein der Schule sowie vom Verein Sterntaler. Mit Start in das neue Schuljahr übernimmt die Stadt im Rahmen des Modellprojekts die Kosten.

Um das Bewusstsein der Jungen und Mädchen für eine gesunde Lebensweise zu stärken, machen die Kettelerschüler bereits seit einiger Zeit den „Ernährungsführerschein“. Alle Dritt- und Viertklässler beteiligen sich an diesem Projekt. Welche Lebensmittel und welche Getränke sind gut für meinen Körper ? Wovon sollte ich möglichst wenig zu mir nehmen? Darüber wissen die Dransdorfer Kinder am Ende ihrer Grundschulzeit genau Bescheid. Daneben lernen sie den Umgang mit Küchengeräten, sprechen über Tischsitten und stellen die ersten Gerichte selbstständig her.

Zudem treffen sich regelmäßig Kinder der Schule sowie Ehrenamtliche für das Projekt „Tischlein-deck-dich“. Sie planen, kaufen ein, kochen, servieren und genießen gemeinsam ein Mittagsessen mit ihren Gästen. Diese Aktion wird vom Bonner Kinderhilfsfonds unterstützt.

Mehr von GA BONN