Kennedybrücke komplett gesperrt

Kennedybrücke komplett gesperrt

Kette eines Kranauslegers verfing sich in der Oberleitung

Bonn. (bd) Aufregung rund um die Kennedybrücke: Am Vormittag drohte ein Kran umzukippen. Sofort wurde die Brücke sowohl für den motorisierten Verkehr als auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt.

Gegen 9.30 Uhr verfing auf der Beueler Seite der Brücke die Kette des Auslegers eines Krans in der Oberleitung, nachdem ein Warnsignal ausgefallen war. Sofort wurde die Brücke komplett dicht gemacht.

Der Baukran konnte rasch geborgen werden. Dafür musste kurzfristig der Strom für den Betrieb der Stadtbahnen auf diesem Streckenabschnitt abgeschaltet werden. Der Zwischenfall sorgte für Verspätungen auf den Stadtbahnlinien 66 und 62 sowie im Busverkehr.

Um kurz vor 10 Uhr gab es Entwarnung: Zunächst wurde die Brücke wieder für Fußgänger geöffnet. Und kurz darauf gab es auch für Autos, Busse und Bahnen wieder grünes Licht. In der Zeit der Sperrung hatte sich der Verkehr auf der Beueler und auf der Bonner Seite sehr schnell gestaut. Es wird eine Zeitlang dauern, bis alles wieder reibungslos läuft bzw. fährt.