Kommunalpolitik: Katzidis erneut zum Vorsitzenden der Bonner CDU gewählt

Kommunalpolitik : Katzidis erneut zum Vorsitzenden der Bonner CDU gewählt

Der CDU-Kreisparteitag hat Christos Katzidis zum vierten Mal in Folge zum Vorsitzenden der Bonner Christdemokraten gewählt. Der promovierte Polizeibeamte erhielt 92,4 Prozent der insgesamt 232 abgegebene Stimmen.

Zuvor hatte Katzidis, der Ende des Monats seinen 50. Geburtstag feiert, in seinem Bericht auf die Herausforderungen für die Volkspartei CDU hingewiesen: Die Union sei immer dann am stärksten gewesen, wenn sie in der Sache hart gerungen, aber danach geschlossen zu ihren Positionen gestanden hätte.

„Ich danke den Mitgliedern der Bonner CDU für dieses große Vertrauen und freue mich darauf, die Bonner CDU in die bevorstehende Kommunalwahl und dann folgende Bundestagswahl zu führen, sagte der Parteichef, der seit 2017 auch im Düsseldorfer Landtag sitzt, am Samstag im Bonner Hotel Maritim.

Vorstand jünger und weiblicher

Insgesamt sei der CDU-Vorstand weiblicher und jünger geworden, wozu vor allem die Beisitzerwahlen ihren Beitrag geleistet haben. Im Amt bestätigt wurden Katzidis' bisherige Stellvertreter, der Bad Godesberger Bezirksbürgermeister Christoph Jansen (68,8 Prozent) , sowie die frühere Bonner Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel (59,6).

Die dritte Kandidatin für den Vizeposten, Michaela Ramirez-Schulschenk, unterlag mit 42,7 Prozent. Der Parteitag bestätigte sie später im Amt als Beisitzerin. Für die neun Beisitzer Posten hatten sich insgesamt 23 Bewerber zur Verfügung gestellt. Bestätigt wurden zudem Susanne Plötz im Amt der Kreisschatzmeisterin mit 98 Prozent und Ruwen Korff als Schriftführer mit 92,7 Prozent.

Die Mitglieder sprachen sich gegen einen Beitritt Bonns zum Bündnis „Städte Sichere Häfen“ aus, wollen aber die Initiative von OB Ashok Sridharan und seiner Amtskollegen aus Düsseldorf und Köln unterstützen, aus Seenot gerettete Menschen in der Bundesstadt aufzunehmen.

Ob Katzidis bei der Bundestagswahl 2021 für die Bonner CDU auch als Bundestagskandidat zur Verfügung stehen wird, ließ er im Gespräch mit dem GA offen. „Wir warten erst einmal die Kandidatenkür für die Kommunalwahl ab“, sagte er.

Mehr von GA BONN