Farbenrausch im Bonner Macke Haus: Jugendliche erwecken Farben zum Leben

Farbenrausch im Bonner Macke Haus : Jugendliche erwecken Farben zum Leben

Hoch pigmentierte Aquarellfarbe, etwas Wasser, und der Farbenrausch kann beginnen: Beim gleichnamigen Workshop im August Macke Haus hatten Jugendliche am Donnerstag Gelegenheit, kreativ zu werden.

Museumspädagoge Sebastian Schaaps zeigteden Kursteilnehmern einige Techniken und Ideen, wie sie die Farbe zum Leben erwecken konnten, und ließ ihnen dann freie Hand. Alles Notwendige von Papier über Pinsel und Farben stand im Kunstraum des Macke Hauses zur Verfügung.

Gerade die Materialien machten den Workshop, der im Rahmen des Projekts „Junge Kunst – Neue Wege“ der Stadt Bonn für die Teilnehmer kostenlos war, zu einem Erlebnis. „Sie haben hier Zugang zu Materialien, die man so nicht zu Hause hat“, sagte Sebastian Schaaps. Der Kursus ziele darauf ab, neugierig zu machen, indem man verschiedene Techniken ausprobiert, und das mit Spaß. Anders als beispielsweise in der Schule können besonders jüngere Teilnehmer hier ohne Druck testen und experimentieren.

Trotzdem richte sich das Angebot der Workshops des Macke Hauses an alle Altersgruppen, so Schaaps. Besonders das Malen mit Aquarellfarben sei ein „Evergreen“ unter den Workshops, da es Menschen allen Alters anspreche und sich gut in kleinem Rahmen umsetzen lasse.

Bis auf die Einführung und eine lockere Einbindung von August Macke und seinen Kunstwerken sind den Künstlern keine Grenzen gesetzt. „Es ist insgesamt gut gemacht. Man kann ausprobieren und ist sehr frei“, sagte die 15-jährige Elena. Auch der 12-jährigen Marina hat es gefallen: „Wenn ich die Zeit finde, probiere ich die Techniken auch mal zu Hause aus.“

Vom 1. Mai an ist das Macke Haus wegen Umbauarbeiten geschlossen. Schulen und Einrichtungen können Workshops zu sich ins Haus bestellen. Mehr unter www.august-macke-haus.de/kunstvermittlung/workshops

Mehr von GA BONN