Wartezeiten im Stadthaus: Jetzt ist vor allem viel Geduld gefragt

Wartezeiten im Stadthaus : Jetzt ist vor allem viel Geduld gefragt

Wer in diesen Tagen einen Gang zum Bürgeramt oder zur Führerschein- und Zulassungsstelle der Stadt Bonn plant, sollte unbedingt Geduld mitbringen. Wartezeiten von bis zu zwei Stunden und mehr sind im Moment keine Seltenheit.

Hintergrund: Immer noch verzeichnet das Personalamt einen hohen Krankenstand bei den Bürgerdiensten, die zurzeit wegen Umbaus im Foyer des Stadthauses untergebracht sind.

Gestern Vormittag kurz vor elf Uhr: Die Anzeigetafel ruft die Nummer 127 auf. Eine Frau hat am Info-Schalter gerade die Nummer 191 erhalten und ist - kaum angekommen - schon total entnervt. "Da warte ich doch bis morgen früh, bis ich dran bin", sagt sie. Eine städtische Mitarbeiterin relativiert: "Das ganz bestimmt nicht. Aber eineinhalb bis zwei Stunden müssen Sie einkalkulieren."

Angesichts der vielen Menschen, die im provisorischen Wartebereich zusammensitzen oder teilweise mangels ausreichender Stühle auch stehen oder mit der Treppe vorlieb nehmen müssen, zieht die Frau wieder ab. Eine junger Mann, der an einer Wand angelehnt wartet, nimmt die Situation dagegen mit Gelassenheit. "Ich hatte ja im GA gelesen, dass man wegen Krankheit mehr Zeit einkalkulieren muss. Deshalb habe ich mir etwas zu lesen mitgebracht."

Unterm Strich ist nach Angaben von Andrea Schulte vom Presseamt zurzeit gerade einmal nur die Hälfte der Mitarbeiter in den Bürgerdiensten an Bord. Das führe zu langen Wartezeiten, die bei der Zulassungsstelle sogar bis zu drei Stunden betragen könnten. Die Stadt rate deshalb allen Bürgern, telefonisch oder via Internet Termine zu vereinbaren.

Auf die Frage, ob Verwaltungsmitarbeiter aus anderen Bereichen in den Bürgerdienst-Ämtern aushelfen könnten, meint Schulte, das sei aufgrund mangelnder Fachkenntnisse im Melde- und Zulassungsrecht sowie fehlender Berechtigung und Erfahrung mit den Fachanwendungen nicht möglich. Auf jeden Fall sollen aber jetzt zusätzliche Stühle im Eingangsbereich aufgestellt werden, verspricht sie.

Termine können bei der Stadt Bonn unter Tel. 0228/776677 oder online unter www.bonn.de/@termine vereinbart werden.