A 565 in Bonn: In Neubauphase droht Verkehrschaos

A 565 in Bonn : In Neubauphase droht Verkehrschaos

Der Neubau des Tausendfüßlers wird zur Operation am offenen Herzen des Bonner Verkehrs. Damit es nicht zum Infarkt kommt, sucht die Straßenbauverwaltung NRW den Schulterschluss mit der Stadt.

Ein eigener Koordinator solle Medien und Bevölkerung über Sperrungen und Umleitungen informieren, versprach der zuständige Bereichsleiter Helmut Frings, dem Bonner Planungsausschuss.

Die Auswirkungen werden gravierend sein. Wenn wie geplant die Bauarbeiten 2019 beginnen, muss nicht nur die Aus- und Abfahrt Tannenbusch zeitweise geschlossen werden. Auch auf der Stadtbahnstrecke zwischen Propsthof Nord und Brühler Straße bzw. Tannenbusch Süd sowie auf den Bahnstrecken nach Köln und Euskirchen wird es zeitweise zu Sperrungen kommen. Unterbrochen werden ebenfalls die Straßen Am Dickobskreuz, Am Probsthof sowie Gerhard-Domagh-Straße, Brühler Straße und der Lievelingsweg.

Wie berichtet wird die A 565 von vier auf sechs Spuren verbreitert. Überdies muss neben dem Neubau zunächst eine zweispurige Behelfsfahrbahn errichtet werden. Je nach Trassenführung werden deshalb östlich oder westlich des Tausendfüßlers etliche Gebäude betroffen sein, die künftig entweder unter der neuen Brücke stehen werden oder abgerissen werden müssen.