Foto von Flosse: Hochwasser schwemmt "Hai" ans Beueler Rheinufer

Foto von Flosse : Hochwasser schwemmt "Hai" ans Beueler Rheinufer

Hai-Alarm am Beueler Rheinufer? Ein Foto einer vermeintlichen Flosse inmitten des Hochwassers sorgt für zahlreiche Reaktionen auf Facebook.

Ist Beuel am Wochenende von einem Hai heimgesucht worden? Auf einem Bild, das Petra Mehring am Sonntagvormittag aufgenommen und bei Facebook hochgeladen hat, ist neben dem überfluteten Rheinufer noch eine schwimmende Flosse zu sehen. "HAI Alarm im Beuler Hochwassergebiet" schrieb sie dazu.

Ein Facebook-Nutzer vermutet mit dem "Rhein Hai" eine neue Spezies. Der Rhein hat den Anschluss an den Atlantik gefunden, meint ein anderer mit einem Augenzwinkern. Doch es gibt auch Zweifler: "Das ist doch kein Hai", findet eine andere Nutzerin.

Nach kurzem Rätselraten, was die Flosse wirklich ist, löst die Fotografin selbst ihr Bild auf: "Es ist eine Mülltüte", kommentiert sie. Dass es sich dabei wirklich um einen Hai handeln könne, daran hätte sie keinen Augenblick gedacht, erklärt Petra Mehring dem GA. "Ich wusste, dass es eine Mülltüte ist". Mit dem Fotografieren habe sie dann so lange gewartet, bis die Strömung die "Haiflosse" richtig in Pose gebracht hatte, sagt sie. Von einem Hai-Alarm in Beuel kann also keine Rede sein.

Fotos von vermeintlichen Haien scheinen bei Hochwasser jedoch Tradition zu haben. Während des Hurrikans Irma in den USA im vergangenen Herbst sorgte ein Foto für Aufsehen, auf dem auf einer Straße ein Hai floss. Letztlich stellte sich dies jedoch als gefälscht heraus.

Mehr von GA BONN