GA gelistet: Hier gelingen Herbstfotos in Bonn und der Region

GA gelistet : Hier gelingen Herbstfotos in Bonn und der Region

Die Bäume färben sich, das Laub raschelt bei jedem Schritt, der goldene Herbst lädt zu langen Spaziergängen ein. Welche Jahreszeit bietet sich besser an, um das Umland mit der Kamera zu erkunden? Wir geben einen Überblick über die schönsten Orte.

Dichte Nebelschwaden wabern am frühen Morgen über die Felder, zaghaft brechen die ersten Sonnenstrahlen durch die Bäume, golden eingefärbt sind die kürzer werdenden Tage im Oktober. Welche Jahreszeit bietet sich besser für einen fotografischen Ausflug durch Bonn und die Region an? Wir geben einen Überblick, an welchen Orten im Umland besonders schöne Herbstfotos gelingen können.

Weinberge im Ahrtal

Wiesen und Wälder, Steilhänge und Weinberge, lange Wanderwege und hoch gelegene Aussichtspunkte. Das Ahrtal hat unweit von Bonn vieles zu bieten. In einem der kleinsten Seitentäler des Rheins lassen sich nicht nur regionale Weine probieren, sondern auch zahlreiche Fotomotive finden. Mit Blick auf die Ahrquelle, auf die farbenfrohen Weinreben oder das Kloster Calvarienberg gibt es hier unzählige Möglichkeiten, um den Herbst von oben in seiner vollen Pracht einzufangen.

Tomburg

Sagenumwoben ist die Burgruine auf dem Tomberg. Eine goldene Wiege soll seit Jahrhunderten tief in ihrem Brunnen versteckt sein - und wem es gelingt, den Schatz aus der Tiefe zu bergen, dem wird ewiger Reichtum gebühren.

Wer sich statt einer Schatzsuche jedoch lieber auf die Jagd nach Fotomotiven begeben möchte, wird in dem Naturschutzgebiet rund um die Tomburg zweifellos fündig - egal, ob nun die Ruine selbst oder eher der Ausblick über die umliegenden Felder im Mittelpunkt stehen soll.

Stilisiert abgebildet ist die Tomburg übrigens auch auf der Verpackung des Zuckerrübensirups "Grafschafter Goldsaft", der in Meckenheim produziert wird. Wer dieses Motiv allzu gut vom Frühstückstisch kennt, sollte ausprobieren, ob er es auf seinen Fotos nicht selbst nachstellen kann.

Meßdorfer Feld

Wenn morgens die ersten Jogger ihre Runde drehen, die Vögel leise zwitschern und der Morgengrauen den Himmel in ein zartes Rot einfärbt, dann muss wohl der ideale Zeitpunkt sein, um eine Fototour auf dem Meßdorfer Feld zu starten. Zwischen Dransdorf, Meßdorf, Duisdorf und Endenich erstreckt sich auf mehreren Hundert Hektar eine weitläufige Fläche der Erholung, die langen Spaziergängen dient und einen wunderschönen Blick über Felder und landwirtschaftlichen Anbau ermöglicht.

Wahnbachtalsperre

Idyllisch, umgeben von Bäumen und Hügeln, befindet sich der Stausee hinter der Wahnbachtalsperre. An dem Ort, an dem ein großer Teil des Trinkwassers für die Region aufbereitet wird, lassen sich farbenfrohe Sonnenuntergänge vor einer spiegelnden Wasseroberfläche aufnehmen. Gerade im Herbst, wenn sich die Bäume bunt färben, bietet der Staudamm wohl eine perfekte Fotokulisse.

Rabenlay

Vor etwa einem Jahr ist die Aussichtsplattform an der Rabenlay in Oberkassel eröffnet worden. Auf 24 Quadratmetern ermöglicht sie einen fantastischen Blick über das Rheintal bis hin zum Drachenfels.

Das Plateau befindet sich am Rheinwanderweg oberhalb der historischen Fundstelle der Oberkasseler Menschen, welche zu den bedeutendsten altsteinzeitlichen Funden Europas zählt. Die Rabenlay ist beliebtes Ziel für Wanderer, im Herbst sicherlich auch für Fotografen, welche die Schönheit des Rheinlands festhalten wollen.

Waldau

Langsam färben sich die Bäume, das Laub raschelt bei jedem Schritt, die Luft erfrischt Geist und Seele bei ausgiebigen Spaziergängen. Am Südhang des Venusbergs befindet sich die Waldau. Jede Weggabelung fordert hier nahezu danach, fotografiert zu werden. Oder dürfen es lieber die Wildtiere sein, die seit dem Jahr 1961 im Wildgehege untergebracht sind?

Rolandseck

Gelb, rot und dunkelgrün leuchtet das Siebengebirge vom anderen Rheinufer hinüber. Gemächlich fließt das dunkelblaue Wasser an den Wäldern vorbei. Am Rolandseck zeigt sich das Rheintal in seinen leuchtendsten Farben. Ob unmittelbar am Ufer oder hoch oben neben dem Rolandsbogen - fotografische Perspektiven finden sich hier en masse.

Siegaue

Feld, Wald, Wiesen, und Flussmündungen treffen in der Siegaue aufeinander. Das riesige Naturschutzgebiet lädt zur stundenlangen Erkundung ein, Fotomotive bietet es an nahezu jeder Ecke. Besonders Tierfotografen können hier etwa Eisvögel und Lachse in ihrem natürlichen Lebensraum erkunden und fotografisch festhalten.

Drachenfels

Erst kürzlich fungierte die Drachenburg als Kulisse für Dreharbeiten für die Serie "Babylon Berlin". Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch Hobby- und Profifotografen regelmäßig auf den Drachenfels im Siebengebirge steigen, um malerische Aufnahmen vom Rhein aufzunehmen. Der Blick reicht nach Osten bis ins Rheintal, nach Westen über den Bonner Bogen bis hin zur beschaulichen Skyline rund um den Posttower.

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat oder objektiven Kriterien gefolgt wäre. Die Reihenfolge ist willkürlich. Kennen Sie einen herbstlichen Ort für Fotografen, der in unserer Liste fehlt? Schicken Sie uns eine E-Mail an online@ga-bonn.de.

Mehr von GA BONN