Fehlende Summe gedeckt: Haribo spendet für den großen Martinszug in Bonn

Fehlende Summe gedeckt : Haribo spendet für den großen Martinszug in Bonn

Der Süßwarenhersteller Haribo spendet die fehlende Summe für den großen Bonner Martinszug. Die Münsterpfarrei hatte erstmals eine Crowdfunding-Aktion im Internet gestartet, um den diesjährigen Festumzug durch die Innenstadt zu finanzieren.

Die Finanzierung des Bonner Martinszugs ist gesichert. Die fehlende Summe von 5000 Euro spendet die Firma Haribo an die Münsterpfarrei, wie der Süßwarenhersteller am Freitag bestätigte. Die katholische Kirchengemeinde Sankt Martin hatte erstmals online für den Zug am 12. November gesammelt. „Wir danken Haribo und allen anderen Spendern, die mit ihrem Beitrag den diesjährigen großen Bonner Martinszug und die Martinsaktion ermöglicht haben“, sagte Sebastian Stiewe von der Katholischen Citypastoral am Bonner Münster und Projektleiter für die Martinsaktion.

Insgesamt werden für die traditionelle Veranstaltung rund 17.000 Euro benötigt. 7000 Euro kommen von der Stadt und dem katholischen Gemeindeverband Bonn. Privatpersonen und weitere Unternehmen hatten bereits über die Internetseite Geldbeträge gespendet.

Madeleine Breuer, Senior Referentin bei Haribo, hatte am Freitagmorgen den GA-Artikel über den Spendenaufruf gelesen und im Unternehmen vorgeschlagen, ob Haribo nicht die fehlende Summe spenden könnte. „Als ich gelesen habe, dass dem Martinsumzug in diesem Jahr Spenden fehlen und diese über Crowdfunding eingesammelt werden, habe ich mich sofort an meine Kollegen gewendet und vorgeschlagen, dass Haribo die ausstehende Summe übernimmt. Ich komme selbst aus Bonn und erinnere mich so gern an die Martinsumzüge aus meiner Kindheit und die Freude, die dieses Ereignis alle Jahre wieder für alle mit sich bringt“, sagt Breuer. Der Vorschlag sei direkt gut angenommen worden und Haribo habe sich als Unternehmen entschlossen, den Restbetrag zu überweisen.

Die Münsterpfarrei hatte sich zu dem ungewöhnlichen Aufruf entschlossen, da die Martinslotterie, die sonst mit zur Finanzierung des Martinszuges beigetragen hat, in diesem Jahr erstmals nicht angeboten wird.

Der große Bonner Martinszug mit rund 1300 Kindern findet am 12. November statt. Um 17.15 Uhr beginnt der Zug am Bonner Münsterplatz und geht über die Windeckstraße, Bottlerplatz, Vivatsgasse und Sternstraße zum Marktplatz, wo das abschließende Martinsfeuer entzündet wird.

Mehr von GA BONN