Baustelle auf Südbrücke: Haltestelle "Rheinaue" in Bonn wird erneuert

Baustelle auf Südbrücke : Haltestelle "Rheinaue" in Bonn wird erneuert

Ab Montag, dem 23. September, müssen sich Bahn- und Autofahrer auf monatelange Behinderungen auf der Südbrücke einstellen. Die Haltestelle "Rheinaue" wird komplett erneuert. Die Verkehrsbetriebe wollen Ersatzbusse einsetzen.

Autofahrer müssen sich auf der A562 auf Staus einstellen, und Pendler werden monatelang auf der Südbrücke nicht in Stadtbahnen ein- oder aussteigen können. Grund: Ab Montag, 23. September, lassen die Stadtwerke die Haltestelle „Rheinaue“ auf der Südbrücke erneuern, und die Arbeiten sollen bis Ende April nächsten Jahres dauern.

Die Erneuerung des Haltepunktes kostet 1,185 Millionen Euro und wird voraussichtlich mit 40 Prozent gefördert. „Während der Bauzeit kann die Haltestelle von den Linien 66 und 68 nicht angefahren werden“, teilt SWB-Sprecher Michael Henseler mit. Fahrgäste können alternativ die Haltestelle Robert-Schuman-Platz oder an der Ludwig-Erhard-Allee in Fahrtrichtung Bonn oder Bad Godesberg die Busse der Linien 610, 611 und N 10 nutzen.

Der Nahverkehr Rheinland fördert die Überdachung (Kosten 420.000 Euro) sowie die Einhausung der Fahrtreppe (425.000 Euro) mit 90 Prozent. Vor dem nächsten „Rhein in Flammen“ soll laut Henseler die in vier Schritten geplante Sanierung abgeschlossen sein. Die vier Bauphasen im Detail:

Phase I: Zu Beginn wird alles zurückgebaut. Um die Bauarbeiten abzusichern, werden der Fahrsteig eingezäunt und die Kabel im Hohlbahnsteig gesichert. Kameras, Anzeigetafeln, Lautsprecher, die Pützer-Pilze und vieles mehr werden entfernt.

Phase II: Ab Anfang Oktober wird die Baustelle auf der Parkebene unterhalb der Brücke eingerichtet. Für die Abrissarbeiten müssen bis zur Fertigstellung jeweils die beiden linken Spuren der A 562 in beiden Richtungen gesperrt werden.

Phase III: Die Gleise zwischen Ramersdorf und Robert-Schuman-Platz müssen wechselseitig für jeweils eine Woche gesperrt werden (11. bis 25. November). Dann ist eine Durchfahrt der Linien 66/68 nur in eine Richtung möglich. In dieser Zeit können auch die Haltestellen zwischen Robert-Schuman-Platz und Universität Markt jeweils nur in eine Fahrtrichtung durch die Linie 66 bedient werden. Die 68 wird in den beiden Wochen nach Bad Godesberg umgeleitet, sie hält nicht mehr am Robert-Schuman-Platz und in Ramersdorf.

Montags bis freitags zwischen 6 und 21 Uhr gibt es einen Bahnersatzverkehr. Außerhalb davon müssen die Bahnen zwischen dem Bonner Hauptbahnhof, Beuel und Ramersdorf genutzt werden, was allerdings eine längere Fahrzeit bedeutet. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag hält in der Zeit von 1 bis 5 Uhr der Nachtbus N 7 zusätzlich an den Stadtbahnhaltestellen zwischen Olof-Palme-Allee und Bonn Hauptbahnhof.

Phase IV:Die Überdachung der Zugangsrampe zum Haltepunkt wird aufgebaut. Dann kommen noch die Bahnsteigüberdachungen, neue Kameras, Anzeigen und Lautsprecher.